Fahr doch mal wieder Rad

Ausstellung im Rathaushof soll Lust wecken und informieren

Mehr Freude am Radfahren soll die Ausstellung Radlust im Rathaushof wecken. Die 32 großformatigen Poster sind noch bis 22. September zu bewundern.


Von der Lust am Radfahren gepackt: Susanne Plack und OB
Dr. Thomas Jung beim Studium des neuen Radwegeplanes
für Fürth vor den Plakaten der Ausstellung "Radlust".                 
Foto: Ebersberger


Die von einer Studentengruppe aus Trier konzipierte Wanderausstellung soll nicht nur "Lust auf mehr Rad" machen, sondern gleichzeitig auch "Impulse geben", sich mehr mit dem Thema Radfahren auseinanderzusetzen, so die Fürther Fahrradbeauftragte Susanne Plack.

So finden sich auf den aus Lkw- Planen gefertigten Plakaten zahlreiche Informationen zum Radfahren, werden die gesundheitlichen Aspekte hervorgehoben und auch die Vorteile vor allem im Stadtverkehr herausgestrichen. Auch die Umweltfreundlichkeit der Drahtesel wird aufgezeigt. Die Ausstellung ist zwar eher allgemein gehalten, doch lassen sich die angesprochenen Themen auch gut auf die Fahrradstadt Fürth übertragen.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung weist in diesem Zusammenhang auf die rund 220 Kilometer Radwegenetz in Fürth hin. Und wer immer noch glaube, Radfahren sei nur mit Schweiß, Mühe und Anstrengung verbunden, der irrt, so das Stadtoberhaupt - selbst leidenschaftlicher Radfahrer. Schon die tägliche Fahrt mit dem Rad zur Arbeitsstätte bringe nicht nur mehr Lebensfreude, sondern schone auch Umwelt sowie Geldbeutel.

Die Radlust ist montags bis donnerstags (6.45 - 17 Uhr, freitags (6.45 - 16.30 Uhr) sowie samstags und sonntags (10 - 17 Uhr) zu sehen. Am 16. September (19 Uhr) sind die Initiatoren der Ausstellung zu einem Vortrag zu Gast im Fürther Rathaus (Sitzungssaal). (web)

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum radwegenetz in Fürth gibt es auf  www.radlust.de oder www.stadt-fuerth.eu/radfahren

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.