FAU lädt zum 61. Schlossgartenfest

Zum Schlossgartenfest der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg können die Gäste traditionell in ein unvergesslich-einmaliges Ambiente eintauchen. Foto: FAU / Michael Bürger

ERLANGEN (pm) - Bereits zum 61. Mal findet heuer eines der größten und schönsten Gartenfeste Europas – das Schlossgartenfest der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) – statt.


Erstmals wird der neue FAU-Präsident, Prof. Dr. Joachim Hornegger, den Ball am 27. Juni eröffnen; erwartet werden rund 6.500 Gäste – neben Studierenden, Mitgliedern und Freunden der FAU auch hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Einlass ist ab 18.30 Uhr, offizieller Beginn um 20.00 Uhr. Die Eröffnung des Festes begleitet die Big Band der Universität. An den vier Tanzflächen spielen die Oldies Big Band, die Showband Picobello, die Keller Mountain Blues Band sowie die Reinhard Stockmann Band, das Thomas Fink Trio swingt mit Loungemusik am Schloss. Ein Höhepunkt des Abends: Die drei Opernstars Gunta Cese, David Yim und Csilla Csövari sowie der Pianist Andreas Paetzold singen um 22.00 Uhr Duette und Liebesarien von Antonin Dvorak, Giacomo Puccini, Leonard Bernstein und Franz Lehar. Anschließend findet das alljährliche Barockfeuerwerk statt.

Wenige Restkarten sind noch erhältlich

Tausende Lichter sowie Lichtobjekte von Studierenden der Hochschule Coburg und des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts tauchen den Schlossgarten in romantisches Licht, das Kollegienhaus wird vom Lichtarchitekten Andreas Hauslaib mit fantasievollen Szenen aus Musical und Theater illuminiert. In einem 1928 gebauten Oldtimer, dem so genannten Opel Laubfrosch, lädt zudem Stephan Güthlein zu einer romantischen Fahrt durch den hinteren Teil des Schlossgartens ein.

Auch in diesem Jahr wird beim Fest wieder für den guten Zweck gesammelt: Der Erlös aus dem Verkauf der Lampions und der exklusiven Fächer kommt dem Förderverein Familie und Wissenschaft der FAU zugute, ebenso wie der Erlös aus der Fahrt mit dem Oldtimer. Die gastronomische Leitung hat Norbert Nägel vom Schloss Atzelsberg; Speisen und Getränke werden außerdem angeboten von Partyservice Bachmann, Gasthof Güthlein, Bauernhof Höfler, Gulden Brezen, Marcaron Patisserie sowie „Pralinen und mehr“. Außerdem finden sich im Schlossgarten Bier- und Kaffeetheken sowie Cocktail- und Champagnerbars, dazu das Whiskyfässla mit Zigarrenlounge.

Noch gibt es ein kleines Kontingent an Eintrittskarten, die Mitglieder des Universitätsbundes Erlangen-Nürnberg zum Preis von 65 Euro pro Person erwerben können. Von diesem Betrag wird ein Teil für die Förderung von Forschung und Lehre zur Verfügung gestellt; die Bestellungen werden nach Eingang berücksichtigt (ausführliche Informationen zur Mitgliedschaft im Universitätsbund gibt es unter www.universitaetsbund.fau.de).

Am 27. Juni ist auch wieder ab 13.00 Uhr die Wetterhotline unter Telefon 09131 / 8522099 geschaltet. Dort erfährt man, ob das Schlossgartenfest stattfindet oder etwa aufgrund ungünstiger Wetterprognosen verschoben werden muss. Ausweichtermin wäre in diesem Fall der 5. Juli. Am Sonntag, 28. Juni, wird dann planmäßig in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr wieder zum beliebten Familienfest an gleichem Ort eingeladen; das ausführliche Programm zum Schlossgartenfest selbst gibt es im Internet:

www.schlossgartenfest.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.