Franken Fernsehen stellt die Verbreitung über DVB-T ein

NÜRNBERG (pm/nf) - Der mittelfränkische Regional-Sender Franken Fernsehen wird ab dem 31.05.2014 nicht mehr über DVB-T zu empfangen sein. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, ist aber das logische Ergebnis einer Kosten-Nutzen Analyse“, so Studioleiter Heiko Linder. Nur wenige Zuschauer sehen unser Programm über DVB-T und nutzen zudem die terrestrische Verbreitung meist nur als zweiten Empfangsweg.

Franken Fernsehen ist weiterhin analog und digital im Kabelnetz, via Satellit (Astra 19,2°Ost), via T-Entertain und als Livestream auf www.frankenfernsehen.tv zu empfangen. Die komplette RTL-Gruppe hatte bereits im Herbst 2010 die Verbreitung über DVB-T im Großraum Nürnberg eingestellt. Bereits im Vorfeld hatte die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) den Antrag von Franken Fernsehen für den DVB-T-Rückzug genehmigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.