Franken im Radsportfieber

Deutsche Rennställe starten beim Altstadtrennen

Gerolsteiner und Milram führen die nationalen Teams beim 18. fränkischen Radsportklassiker "Rund um die Nürnberger Altstadt" an Amerikanischer T-Mobile-Nachfolger Columbia gibt ebenfalls Startzusage. Wenn am 14. September vor dem Nürnberger Opernhaus der Startschuss zur 18. Auflage des größten bayerischen Radrennens fällt, können sich die Radsportfans der Metropolregion Nürnberg auf ein Aufeinandertreffen der deutschen Rennställe freuen.


Jubel an der Rennstrecke: Die Organisatoren des fränkischen Radsportklassikers Rund um die Nürnberger Altstadt sind stolz auf die Beteiligung nationaler Rennställe. Foto: Archiv


Angeführt werden die acht nationalen Teams von den beiden ProTour-Mannschaften Gerolsteiner und Milram. "Der Radsport befindet sich in schweren Zeiten. In diesem Jahr sind aufgrund der Doping-Schlagzeilen nationale Events aus dem Rennkalender verschwunden", so Jürgen Thielemann vom SportService der Stadt Nürnberg.

"Wir bieten insbesondere den jungen deutschen Fahrern und Teams eine überlebensnotwendige Plattform, um sich auch in Zukunft präsentieren zu können. Daher erwarten wir ein spannendes Rennen, in dem sich die jungen Talente mit den gestandenen Profis messen werden."

Angeführt wird die Garde der sechs deutschen Continental- Teams von den bayerischen Lokalmatadoren von Mapei-Heizomat. Des Weiteren gehen bei der 18. Auflage von "Rund um die Nürnberger Altstadt" die Mannschaften 3C-Gruppe, Kuota-Senges, Team Sparkasse, ThüringerEnergie Team und das Gerolsteiner-Farmteam Ista auf die 140 Kilometer lange Strecke mit Start und Ziel am Nürnberger Opernhaus. Konkurrenz auf höchster Ebene erhalten die deutschen Rennställe vom T-Mobile- Nachfolger Columbia.

Nach dem Fernbleiben beim letztjährigen Rennen hat die unter neuem Namen und seit Beginn des Jahres unter amerikanischer Flagge startende Equipe als dritter Rennstall der höchsten ProTour-Kategorie ihre Startzusage gegeben. "Über die Teilnahme von Columbia freuen wir uns natürlich", so Peter Bohmann, Sportlicher Leiter des "Altstadtrennens" und für die Verpflichtung der Männerteams zuständig. "Somit stehen bisher drei Pro- Tour-Teams fix auf der Starterliste. Trotz des engen Rennkalenders im Olympiajahr sind wir zuversichtlich, ein attraktives Starterfeld aufbieten zu können." Der Start der Männer erfolgt in diesem Jahr gegen 14 Uhr. Zuvor starten in den Morgenstunden die Jedermann- und Hobbyrennfahrer sowie diverse Altersklassen der Schüler. Der Startschuss zum Weltcup- Finale der Frauen fällt um 11.45 Uhr. Die Männer fahren 140 Kilometer und die Frauen küren nach 129 Kilometer die Siegerin im Gesamtweltcup desinternationalen Radsportverbandes UCI. Die Organisatoren um Jürgen Thielemann vom SportService der Stadt Nürnberg bieten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie entlang der Strecke. Diverse Aktionsflächen mit Attraktionen für Groß und Klein lassen das Stimmungsbarometer ansteigen.

www.altstadtrennen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.