Frauenpower im Nürnberger Rathaus

Deggendorferinnen besuchen Nürnberg (Vordere Reihe Mitte v. l.): Christa Katzdobler, Kreisvorsitzende Deggendorf, und Barbara Regitz, Stadträtin und FU Bezirksvorsitzende Nürnberg-Fürth-Schwabach. (Foto: oh)
Von der Pegnitz zur Donau: „Grenzüberschreitende“ Begegnung zwischen Franken und Altbayern.

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Frauen Union Deggendorf besuchte Nürnberg und die hiesige Frauen Union. Die Freundschaft ganz besonderer Art hat sich infolge der Hochwasserkatastrophe entwickelt. Vor zwei Jahren hatten die Mitglieder  der Frauen-Union Nürnberg-Fürth-Schwabach im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Begegnungen“ mit der damaligen Schirmherrin Daniela Schadt spontan Spendengelder für die Hochwasseropfer gesammelt und diese persönlich nach Deggendorf gebracht.


„ Das Geld soll direkt dort ankommen, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird”, begründete die FU Bezirksvorsitzende, Stadträtin Barbara Regitz die Aktion. „Viele vom Hochwasser betroffenen Familien mussten vor zwei Jahren auf Urlaub, Erholung und auch sonstige Familienunternehmungen verzichten“, erläuterte Christa Katzdobler, Vorsitzende der Frauen-Union Deggendorf, den Damen im Nürnberger Rathaus.

Deshalb sei man überglücklich über die Aktion. „Wir konnten sportliche Trainingsangebote für Jugendliche fördern, die ohne Spenden nicht möglich gewesen wären und zusammen mit dem Kreisjugendring Familienfahrten ins Legoland organisieren“, so Katzdobler. „Das schönste an diesen Fahrten sei gewesen, dass die Familien einen Tag lang all die Probleme des Hochwassers vergessen konnten und sich um nichts kümmern mussten“, berichtete auch Yvonne Pletl, stellvertretende FU-Vorsitzende aus Deggendorf. „Die Schilderungen über die vielen persönlichen Schicksale dort haben uns alle sehr berührt. Deshalb bin ich überzeugt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben“, fügte Stadträtin Barbara Regitz an. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.