Freies WLAN für Nürnberg: Wo Sie es jetzt schon nutzen können

Auf der Kaiserburg Nürnberg stellt der Freistaat das kostenlose WLAN unter @BayernWLAN bereit, in Ämtern oder beispielsweise am Hauptmarkt ermöglicht die Stadt den freien Zugang unter #nue_freewifi. (Foto: Nicole Fuchsbauer)
Kostenloser Zugang ist unter #nue_freewifi verfügbar – bald soll an den vier U-Bahnhöfen Plärrer, Messe, Hauptbahnhof und Flughafen auch freies Surfen möglich sein

NÜRNBERG (pm/nf) - An zahlreichen Orten in Nürnberg ist heute kostenfreies Surfen im Internet per WLAN möglich. Die Stadt Nürnberg startete bereits im November 2016 ein Pilotprojekt am Hauptmarkt mit öffentlichem kostenlosen WLAN-Zugang. Auch in Dienststellen der Stadt Nürnberg, wie zum Bespiel in den Besprechungsräumen im Rathaus, im Marktamt, in der Kulturwerkstatt Auf AEG sowie beim Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg am Rathenauplatz, steht bereits jetzt freies städtisches WLAN zur Verfügung. Nach und nach werden weitere städtische Ämter und Behörden ausgestattet.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: „Der Bedarf an mobiler Internetnutzung wächst immens. Im Zuge der digitalen Transformation ist ein öffentlicher und freier WLAN-Zugang unabdingbar für Nürnberg als modernem Wirtschaftsstandort und touristisches Ziel. Freies WLAN ist außerdem eine wichtige Infrastruktur und Dienstleistung auf dem Weg zur digitalen Stadt, in der wir die Chancen der Digitalisierung für die Stadtentwicklung nutzen wollen.“
Das kostenlose WLAN der Stadt Nürnberg ist unter dem Namen #nue_freewifi verfügbar. Der Zugang ist sicher und komfortabel. Nach der Einwahl in das Netz müssen Nutzerinnen und Nutzer nur ein Mal die Nutzungsbedingungen bestätigten, um im Netz surfen zu können – und das bei freiem Datenvolumen.

Auch der Freistaat Bayern bietet an elf Standorten in der Stadt Nürnberg kostenfreies WLAN an, darunter zum Beispiel auf der Kaiserburg, im Heimatministerium, im Finanzgericht und an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon Ohm. Die VAG erörtert derzeit gemeinsam mit der Stadt Nürnberg und dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat ein Pilotprojekt öffentliches freies WLAN in vier U-Bahnhöfen mit hohem Fahrgastaufkommen und internationalem Publikum, das sind Hauptbahnhof, Plärrer, Messe, Flughafen. Eine Ausrüstung könnte bis Ende des Jahres 2017 erfolgen.

Damit würde das komfortable und kostenfreie Surfen im Stadtgebiet deutlich erweitert. Die Partner arbeiten daran, dass es künftig für Nutzerinnen und Nutzer keinen Unterschied mehr macht, ob sie sich bei #nue_freewifi oder an den Hotspots @BayernWLAN einwählen. In beiden Netzen sollen sie künftig automatisch erkannt und beim Wechsel von einem in das andere Netz ohne Weiteres übernommen werden, so dass keine „Lücken“ durch den Wechsel entstehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.