Für die ganze Familie: Zeitreise ins Mittelalter

Tucher Spectaculum vom 8. bis 10. August - Ritter, Gaukler und Musiker

Am kommenden Freitag ist es soweit: Eine Zeitreise für die ganze Familie erwartet die Besucher des Tucher Spectaculums vom 8. bis 10. August. Professionell umgesetzt, lässt das Tucher Spectaculum - bekannt als die Tucher Ritterspiele - am Fuße der ehrwürdigen Kaiserburg zu Nürnberg erahnen, wie es vor Hunderten von Jahren zugegangen sein muss.




Als Veranstalter freuen sich die Tucher Brauerei und der Erlebnispark Schloss Thurn alljährlich auf über 10.000 Gäste aus nah und fern, die zum mittelalterlichen Fest in die Frankenmetropole kommen. Für handfestes Hintergrundwissen zum Leben der Menschen in der Epoche zwischen Antike und Neuzeit sorgt in diesem Jahr erstmals Ursula Tucher vom Verein der Nürnberger Stadtführer e.V. Treffpunkt ist unterhalb der Kaiserburg. Die Zeitreise wird am Freitag und Samstag im halbstündigen Rhythmus von 15.00 bis 16.30 Uhr angeboten. Das Publikum darf sich auf die Tucher´sche Braumeisterzunft ebenso wie auf die Kunst der Alchemisten, Gerber und Färber freuen. Gaukler,Musiker und Feuerschlucker sorgen für Unterhaltung. Bogenschützen versprechen ein Duell und auch traditionelle Diszipline wie Baumwerfen, Steinstoßen und Tauziehen dürfen nicht fehlen. Auch Filmfans kommen auf ihre Kosten. Jeweils ab 21 Uhr werden spannende Ritter-Filme gezeigt.

Eine weitere Attraktion ist die Vorführung eines Falkners mit seinen Greifvögeln, die auch einmal ganz aus der Nähe bewundert werden dürfen. Für kleine und große Besucher gibt es zahlreiche Möglichkeiten Handwerkskunst auszuprobieren, an Wettkämpfen teilzunehmen, zum Ritter geschlagen zu werden, oder etwas zu lernen. Das Highlight ist ein betreutes Kinder-Ritterlager, bei dem auf Wunsch sogar im Zelt übernachtet werden kann.

Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 3 Euro. Es besteht aber auch die Möglichkeit Familien oder 3-Tages-Karten zu erwerben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.