FunRun-Spende geht an Präventionsprogramm für Kinder

Daniel Pfaller, Geschäftsführer Südwestpark, mit Maskottchen Lotta sowie Elke Riedel-Schmelz, Kinderschutzbund Nürnberg. (Foto: © SWP)

NÜRNBERG (jrb/vs) - Nach dem beliebten Lauf mit 2.300 Aktiven überreichte Südwestpark-Manager Daniel Pfaller jetzt den Scheck für das Präventionsprogramm.

Die Läufer/-innen, die alljährlich vor großem Publikum beim FunRun im Südwestpark Nürnberg starten, haben nicht nur viel Spaß am Sport – sondern auch ein soziales Ziel. Denn die persönliche Teilnahmegebühr beinhaltet stets einen Spendenanteil für eine ausgewählte Initiative. Daniel Pfaller, Geschäftsführer der Management GmbH im Südwestpark, überreichte jetzt stellvertretend für alle Aktiven und Sponsoren den Spendenscheck über 2.500 Euro an Elke Riedel-Schmelz vom Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Nürnberg. Mit der Unterstützung des Präventionsprogramms „ACHTUNG GRENZE!“ wird ein Zeichen gegen Misshandlung und Missbrauch gesetzt. „Das Projekt liegt uns besonders am Herzen, weil es hilft, Kinder vor sexuellem Missbrauch und Gewalt zu schützen“, erklären die Verantwortlichen. „Durch vielfältige Methoden werden Kinder in Workshops aktiv einbezogen.
Weitere Informationen gibt es auch im Internet:
Kinderschutzbund Nürnberg e.V.

FunRun Südwestpark

Südwestpark
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.