Gastfamilien in Nürnberg gesucht

Austauschschülerin Victória aus Brasilien (M.), die bereits seit Sommer in Deutschland ist, mit ihrer Gastfamilie. (Foto: Experiment e.V./privat)
REGION (pm/nf) - In Brasilien und Kolumbien ist jetzt Sommer, doch acht Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren freuen sich trotzdem, in den deutschen Winter zu kommen. Sie möchten für ein Schuljahr in Deutschland leben und zur Schule gehen. Der 16-jährige André aus Brasilien sagt: ,,Ich hoffe in Deutschland Freunde für mein ganzes Leben zu finden, die Sprache zu lernen und mehr über die deutsche Kultur zu lernen."

Für diese Schülerinnen und Schüler sucht die gemeinnützige Austauschorganisation ab dem 14. Februar Gastfamilien in Nürnberg. ,,Gastfamilien nehmen einen Menschen aus einer anderen Kultur in ihrem Zuhause auf und leisten somit einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung", sagt Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von Experiment e.V.

Im März und April gibt es außerdem die Möglichkeit, für zwei Wochen Gastfamilie für internationale Studierende zu werden.

Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Eva Hofmann (Tel.: 0228 95722-44, E-Mail: hofmann@experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich.

Gastfamilie kann jeder werden - egal ob Alleinerziehende, Paare mit und ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, den "Gast" als Familienmitglied auf Zeit aufzunehmen - mit allen Rechten und Pflichten.

Hintergrund
Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 80 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von ,,The Experiment in International Living" (EIL). 2013 reisten 1.886 Teilnehmer mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a.: Auswärtiges Amt, Botschaft der USA, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutscher Bundestag, Fulbright-Kommission, Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.