Gelungener Turmbau zu Bruck

Die neue Kirchturmspitze in Bruck. Foto: M. Gabbert

Neue Spitze für die St. Peter-Kirche

ERLANGEN - Krönungsfeierlichkeiten der besonderen Art gab es jetzt für die Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Peter und Paul des Erlanger Ortsteils Bruck. In luftigen Höhen wurde die vier Meter hohe Turmzier – Kugel, Kreuz und Hahn – wieder auf die Kirchturmspitze der alten Wehrkiche gesetzt. 

Eingelegt in die Kugel wurde neben einer Dokumentenbüchse mit Urkunde, Münzen und aktueller Tageszeitung auch wieder die Kartusche mit Unterlagen von 1958, als die Kirche schon einmal neu eingedeckt wurde. Ein Jahr dauerte es, bis der einsturzgefährdete Dachstuhl des Brucker Wahrzeichen saniert und neu gedeckt war – die Gemeinde hatte das fast eine halbe Million teure Sanierungsprojekt zur Hälfte selbst finanziert. Mit den „Brucker Kirchturmrettern“ hat sich zudem eine Gruppe gefunden, die mit Kreativität und immer neuen Ideen die Finanzierung unterstützt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.