Gemeinsames Engagement für den Frauenfußball


FÜRTH - Der DFB hat die SpVgg Greuther Fürth und die Leopold- Ullstein-Realschule in Fürth für ihr gemeinsames Engagement für den Frauenfußball ausgezeichnet.

Zur Vorbereitung auf die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in diesem Jahr in Deutschland hatte der Deutsche Fußball- Bund (DFB) den Wettbewerb „TEAM 2011“ ins Leben gerufen. Mit der Kampagne wurden Schulen und Vereine eingeladen, daran mitzuwirken, Begeisterung für den Fußball zu schüren und sich gemeinsam mit dem DFB auf das tolle Ereignis einzustimmen. Auch die SpVgg Greuther Fürth hat sich an diesem Wettbewerb beteiligt und ist unter anderem mit der Leopold-Ullstein-Realschule eine Kooperation in Sachen Mädchenfußball eingegangen. Qualifizierte Trainer des Nachwuchsleistungszentrums kommen zweimal pro Woche an die Schule und trainieren dort mit einer Mädchengruppe, die von Sportlehrerin Simone Liebl geleitet wird.


Schulleiterin Mathilde Eichhammer und Junioren-Koordinator Konrad Fünfstück (hinten) sowie Paul Breuer, DFB-Verantwortlicher für Schulfußball in Mittelfranken und Konrektorin Sonja Weber gemeinsam mit drei Schülerinnen der Mädchenfußballgruppe bei der Preisübergabe. Foto. oh


Für die SpVgg bietet sich durch die Zusammenarbeit natürlich auch die Möglichkeit, „nach jungen Talenten für unser Mädchen-U17-Team Ausschau zu halten“, freut sich auch der Junioren-Koordinator des Kleeblatts, Konrad Fünfstück über die Zusammenarbeit. Auch Schulleiterin Mathilde Eichhammer ist von der Zusammenarbeit mit der SpVgg Greuther Fürth überzeugt: “Wir hoffen, dass wir so noch mehr Mädchen für diesen Sport motivieren können.“ 

Nun hat der DFB dieses Engagement belohnt. Für die Schule gab es einen Ball, T-Shirts und schwarz-rot-goldene Fan-Utensilien, für die SpVgg einen Trikot- Satz. Übergeben wurden die Preise von Paul Breuer, dem DFB-Verantwortlichen für Schulfußball in Mittelfranken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.