Gewinnspiel beendet! (Traute Heime und Herrensitze)

wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira (l.) und Buchautor Bernd Windsheimer stellen die zweite Auflage des Stadtteilbuches „Arbeiterwohnungen, Villen und Herrensitze vor“. Foto: Claudia Höhnisch, wbg

MarktSpiegel verlost zehn Bücher über den Nürnberger Nordosten

NÜRNBERG - In enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Geschichte Für Alle e.V. - Institut für Regionalgeschichte“ und der wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen ist dieser Tage im Sandberg-Verlag die zweite und vollständig überarbeitete Auflage des Stadtteilbuches „Arbeiterwohnungen, Villen und Herrensitze - Der Nürnberger Nordosten“ erschienen.

Autor und Historiker Bernd Windsheimer vom Verein Geschichte für Alle hat die 1998 erschienene und vergriffene Ausgabe aktualisiert. An der Erstausgabe haben neben Windsheimer auch Martina Mittenhuber und Alexander Schmidt mitgewirkt. Anhand zahlreicher Dokumente und Bilder zeigt der Band eindrucksvoll das Aufeinandertreffen von Arm und Reich sowie die Verstädterung ehemals landwirtschaftlich geprägter Gegenden auf. 
Als Meilenstein hin auf dem Weg in die Moderne gilt der soziale Wohnungsbau seit den 20er Jahren des 20sten Jahrhunderts, der mit dem Namen wbg untrennbar verbunden ist. Im Mittelpunkt steht dabei die Wohnanlage Nordostbahnhof der wbg Nürnberg. Sie ist 1999 zum Stadterneuerungsgebiet erklärt worden und dadurch in den Genuss von Fördergeldern gekommen.

„Es lohnt sich sehr, die Neuauflage zu erwerben. Sie bietet viele historische, aber auch ganz aktuelle Informationen zum Nürnberger Nordosten“, so wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira anlässlich der Buchpräsentation in der „LUX-Box“ der Jugendkirche. Die Finanzierung der Neuauflage hat dankenswerterweise die wbg Nürnberg GmbH übernommen. Das 170 Seiten umfassende Stadtteilbuch (ISBN 978-3-930699-78-0) kann zum Preis von 19,80 Euro im Buchhandel, bei Geschichte Für Alle e.V. sowie in der Geschäftsstellen der wbg Nürnberg erworben werden.

Der MarktSpiegel verlost von der neuen Auflage des Buches zehn Exemplare. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, schicke bitte eine Postkarte mit dem Stichwort „Nordosten“ an:

Der MarktSpiegel
Burgschmietstraße 2-4
90419 Nürnberg


Auch via E-Mail unter gewinnspiel@marktspiegel.de oder per Telefon 0137/9661816 (50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz) ist eine Teilnahme möglich. Bitte hier ebenfalls das Stichwort nicht vergessen. Eingangsschluss ist der 28. Dezember 2012. Die Gewinner werden telefonisch oder schriftlich benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.