Goldener Zwetschgermoh 2016 für schönsten Marktstand verliehen

Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel zeichnete die Inhaber der schönsten Buden des Nürnberger Christkindlesmarkt 2016 mit dem Goldenen, Silbernen und Bronzenen Zwetschgermoh sowie mit einem Publikumspreis aus. v.l. Bürgermeister Christian Vogel, Eckhard Wiech (Gold), Lothar Prütz (Silber) und Melanie Kreis (Bronze). (Foto: Udo Dreier)
 
Prämierung der Markthändler (v.l.): Kerstin Brkasic-Bauer (Publikumszwetschgermoh), Eckhard Wich (Gold), Lothar Prütz (Silber) und Melanie Kreis (Bronze). (Foto: Udo Dreier)
NÜRNBERG (nf/pm) - Die Stadt zeichnete auch heuer die schönsten drei Buden auf dem Christkindlesmarkt mit dem Zwetschgermoh in Gold, Silber und Bronze aus. Bürgermeister Christian Vogel hat heute die Auszeichnungen an die prämierten Markthändler Kerstin Brkasic-Bauer (Publikumszwetschgermoh), Eckhard Wich (Gold), Lothar Prütz (Silber) und Melanie Kreis (Bronze) überreicht.

Bereits seit 1981 prämiert die Stadt Nürnberg alljährlich die schönsten Buden mit dem Zwetschgermoh in Gold, Silber und Bronze. Dieses Jahr konnten die Besucher auch wieder online die schönste Bude mit dem Publikums-Zwetschgermoh belohnen. Die Wahl der Christkindlesmarkt-Besucher zum Publikums-Zwetschgermoh 2016 fiel auch dieses Jahr auf die Bude Nummer 23 "Blond! Made in Nürnberg" von Kerstin Brkasic-Bauer. In ihrem Stand bietet sie in Nürnberg hergestellte, selbstgenähte Kindermode ohne Schadstoffe in kreativen Designs an.

Der Stand von Eckhard Wiech - Edles in Form erhält 2016 den Zwetschgermoh in Gold. Der Gewinner ist seit 2011 am Christkindlesmarkt vertreten und sein ein Stand mit der Nummer 83 befindet sich im der Gasse ,,Beim Zwetschgamoh". Für die Jury fiel die Wahl eindeutig aus: ,,Edles in From umschreibt Eckhard Wiech sein Warenangebot aus hochwertigem Schmuck, Schreibgeräten und Rasieraccessoires. Edel wirkt auch die aus schlichtem Massivholz und Glas gestaltete und in dunklem Rot und Silber gehaltene Bude, in der die Produkte in einer Weise päresentiert werden, die auch die Indiviualität der künstlerisch handgefertigten Stücke zur Geltung kommen lässt." begründete Marktamtsleiterin Christine Beeck die Wahl.

Den Zwetschgermoh in Silber sprach die Jury Lothar Prütz aus Nürnberg zu. Er bietet an Bude Nummer 76 Blech- und Metallspielwaren, Spritzguss und Modellspielwaren an. Es ist eine Kunst, klassisches Blechspielzeug so attraktiv anzubieten, wie das an diesem Stand der Fall ist. Der Stand wirkt stimmig und ist übersichtlich gestaltet, die Ware spricht für sich selbst. Eine gelungene Präsentation, die die Vorfreude auf Weihnachten spürbar macht und bei deren Anblick nostalgische Gefühle entstehen“, würdigt die Jury das Angebot.

Den Zwetschgermoh in Bronze erhielt der Stand von Melanie Kreis. Am Stand mit der Platznummer 16 in der Gasse ,,Zur Eisenboh" verkauft sie seit 2012 auf nur 1,70 m Verkaufsfläche in der kleinsten Bude am Christkindlesmarkt Werkzeuge aus Schokolade. ,,Die Täuschend echt wirkenden Schokoladenwerkzeuge kommen in der übersichtlich eingerichteten Bude, die ganz in Holz und warmem Rot gehalten ist, bestens zur Geltung. Die weihnachtliche Bespannung der Budenfront trägt zur Qualität der stimmigen Gesamtpräsentation bei. So stellt man sich eine weihnachtliche Schokoladenwerkstatt vor“, urteilte die Jury.

Der Preisverleihung vorausgegangen war eine Begutachtung der Christkindlesmarktbuden durch ein Auswahlgremium. Diesem gehören die Leiterinnen und Leiter von Marktamt, Congress- und Tourismuszentrale, Presseamt sowie Vertreter des Spielzeugmuseums und der Denkmalpflege in Nürnberg an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.