Großbrand in Fürth-Poppenreuth

FÜRTH (nf/ots) - In der Nacht (28.08.2014) brach in einer Lagerhalle in Fürth-Poppenreuth ein Feuer aus. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Noch am Vormittag war die Hans-Vogel-Straße stark verqualmt.

Kurz nach 02:15 Uhr in der Nacht teilten mehrere Anrufer der Polizeieinsatzzentrale mit, dass eine Lagerhalle in der Karl-Bröger-Straße brenne. Sofort wurden Polizei und Feuerwehren zum Brandort beordert. Beim Eintreffen loderten bereits meterhohe Flammen aus dem Gebäude. Zahlreiche Wehrmänner der Fürther Feuerwehren begannen umgehend mit den Löscharbeiten. Erst kurz nach 06:00 Uhr kam die Meldung ..Feuer aus!"
Die Lagerhalle mit einer Größe von ca. 50 x 30 Metern ist komplett ausgebrannt, ein angrenzendes Verwaltungsgebäude ist ebenfalls stark beschädigt. Ein Betreten ist zurzeit nicht möglich. Gelagert waren unter anderem auch Kfz-Teile.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat vor Ort die vorläufigen Ermittlungen übernommen. Am Morgen übernahm das Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei. Die Höhe des Sachschadens soll nach ersten Schätzungen mehrere Millionen Euro betragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.