Hilfe direkt vor Ort

Setzen sich gemeinsam für unterstützungsbedürftige Familien und Alleinerziehende ein: die 17 Familienpatinnen und –paten sowie die Organisatorinnen und Organisatoren um Landrat Eberhard Irlinger von Landratsamt und Kinderschutzbund. Foto: oh

Familienpaten stehen im Landkreis zur Verfügung

ERLANGEN - Seit Mitte Dezember stehen im Landkreis Erlangen-Höchstadt 17 Familienpatinnen und -paten Familien und Alleinerziehenden, die Unterstützung brauchen, zur Seite. 

„Die von Bildung Evangelisch geschulten Familienpatinnen und -paten wurden umfassend auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Sie kommen aus allen Teilen des Landkreises und sollen möglichst wohnortnah eingesetzt werden“, erklärt Landrat Eberhard Irlinger das neue Unterstützungsangebot von Landkreis und dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Erlangen-Höchstadt bei der feierlichen Zertifikatsübergabe in der „Villa an der Schwabach“ in Erlangen.

Durch die Familienpatenschaften wird der Landkreis noch familienfreundlicher – Hilfe suchende Familien oder Alleinerziehende können sich an Diplomsozialpädagogin Anne Gick vom Kinderschutzbund Erlangen unter

Telefon: 0152/01941934
E-Mail:   familienpaten-erh@web.de

wenden. Sie vermittelt und betreut die ehrenamtlichen Familienpatinnen und -paten: Gisela Gominski, Regina Pollak, Sabine Krämer, Martina Blumenstock, Doris Mronz, Hildegard Berger, Erich Fuchs, Sabine Neidhardt, Sabine und Stephan Pölzl, Josef Hiery, Uta Schröttner, Tanja Nagel, Dora und Gerhard Krug, Corina Thoß und Amarzaya Igel helfen ehrenamtlich Kinder zu betreuen, unterstützen sie bei den Hausaufgaben oder helfen bei der Haushaltsorganisation.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.