HOGA 2015 in Nürnberg: Branchenimpulse seit 65 Jahren

Die Sonderschau „die Rösterei“präsentiert in der Halle 7 der HOGA, gemeinsam mit regionalen Spezialitätenröstereien, alle Facetten des Trend-Umsatzbringers Kaffee. Live Röstung mit Kaffee-Experte Heiko Rehorik, der gerade die gerösteten Bohnen prüft. (Foto: bayernpress)
NÜRNBERG (pm/nf) - Von 22. bis 25. Februar schafft die HOGA Nürnberg wieder die Symbiose der Bereiche Hotellerie, Tourismus, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung (GV) auf einer Fachmesse. Die HOGA ist 2015 die bedeutendste Messe, die diese Branchenthemen im süddeutschen Raum bedient. Sie präsentiert Neuheiten, Trends sowie innovative Konzepte und erfüllt dabei eine wichtige Funktion als Branchenforum. Fachlicher Träger ist erneut der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

Zum 65-jährigen Jubiläum konnte die HOGA zahlreiche neue Unternehmen als Aussteller gewinnen und das Angebot für Messebesucher erweitern. Was 1950 mit der Süddeutschen Fachschau für Hotel-Gaststätte und Konditorei begann, ist heute mit der HOGA zum festen Termin im gastronomischen Kalender geworden.

Deutschlandweit arbeiten rund 1,8 Millionen Beschäftigte im Gastgewerbe, mit 70 Milliarden Euro Jahresumsatz (Quelle: DEHOGA Bundesverband) stellt die Branche bundesweit einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Bayern ist mit einem innerdeutschen Marktanteil von 20,4 Prozent Branchenführer bei den Übernachtungen und Deutschlands Reiseziel Nummer 1.
Beliebte Anlaufstelle für Großköche und Gastronomen ist auf der HOGA auch in diesem Jahr die Sonderschau FOOD SPECIAL (22. und 23. Februar) des Servicebundes (Zusammenschluss mittelständischer Lebensmittel-Fachgroßhändler für Großverbraucher).
www.hoga-messe.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.