Im Fokus: Schutz vor Identitätsklau im Internet und sichere Passwörter

Die Forschungsinsel der Sparda-Bank im offenen Innovationslabor JOSEPHS® bis 30. August 2017. Ecke Karl-Grillenberger-Str. 3 / Hintere Ledergasse 44 in Nürnberg. (Foto: Sparda-Bank Nürnberg eG.)
Sparda-Bank Nürnberg eröffnet Forschungsinsel im offenen Innovationslabor JOSEPHS® – Station ist bis 30. August 2017 geöffnet

NÜRNBERG (pm/nf) – Als erste Genossenschaftsbank ist die Sparda-Bank Nürnberg mit einer eigenen Forschungsinsel im offenen Innovationslabor JOSEPHS® zu finden. Unter dem Motto „Mitmachen, Mitdenken, Mitinnovieren“ integriert die Bank mit dem interaktiven Forschungsprojekt die Besucher des JOSEPHS® direkt in die Weiterentwicklung ihrer digitalen Angebote – die Station richtet sich nicht nur an Sparda-Bank-Kunden, sondern an alle Besucher.


JOSEPHS® ist ein offenes Innovationslabor der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, das in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt und durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert wird. Auf 400 Quadratmeter Fläche können Besucher hier aktuelle Innovationskonzepte von Unternehmen, wie neue Dienstleistungen, Produkte und Geschäftsmodelle, mit- und weiterentwickeln.

Drei Monate lang werden die Besucher der Sparda-Bank-Forschungsinsel zu aktuellen, bankrelevanten Aspekten rund um das Thema Internetsicherheit interviewt. Mithilfe einer Kurzbefragung wird unter anderem ermittelt, wie die Besucher die Sicherheit ihrer persönlichen Daten und die Gefahr des Identitätsdiebstahls im Internet einschätzen und was sie über ein professionelles Passwort-Management-System denken. Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, erklärt: „Identitätsdiebstahl und Datenklau im Internet sind brandaktuelle Themen, die viele Menschen bewegen. Wir möchten zuhören und verstehen, welche Zusatzleistungen zum Thema Internet-Sicherheit sie sich von ihrer Bank wünschen.“
Die interaktive Mitgestaltung und die Entwicklung von digitalen Innovationen sind zwei elementare Säulen in der Zukunftsstrategie der Sparda-Bank Nürnberg. So wurden die beiden 2015 neu eröffneten Filialen in Fürth und Aschaffenburg gemeinsam mit Mitgliedern und Verbrauchern konzipiert.
Auch im Bereich der digitalen Angebote konnte die Sparda- Bank Nürnberg im Frühjahr 2017 erneut Akzente setzen: Mit dem Service „SpardaBargeld“ haben Mitglieder der Genossenschaftsbank seit April die Möglichkeit, in über 100 Einzelhandelsfilialen in Nordbayern kostenfrei Bargeld von ihrem Girokonto per Smartphone abzuheben.

Die Forschungsinsel der Sparda-Bank im offenen Innovationslabor JOSEPHS®
ab heute bis 30. August 2017
Montag bis Freitag von 10:00 bis 19:00 Uhr, Samstag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Ecke Karl-Grillenberger-Str. 3 / Hintere Ledergasse 44, 90402 Nürnberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.