Im Streit zugeschlagen und getreten

NÜRNBERG (ots) - Am frühen Mittwochmorgen (30.09.2015) kam es im Stadtteil Steinbühl zu einer Schlägerei zwischen zwei alkoholisierten Männern (25 und 29). Die Polizei nahm noch in Tatortnähe den mutmaßlichen Schläger (29) vorläufig fest.

Zwischen den beiden Kontrahenten kam es auf einem Spielplatz in einer Grünanlage in der Karl-Bröger-Straße aus nicht bekannten Gründen zu einem Streit. Im weiteren Verlauf schlug der 29-Jährige den 25-Jährigen nieder und soll ihm laut Zeugenaussagen mehrfach gegen den Kopf getreten haben. Noch bevor das Opfer endgültig flüchten konnte, wurde es vom Tatverdächtigen eingeholt und erneut geschlagen.

Zwischenzeitlich alarmierte Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd trafen noch in Tatortnähe den Verletzten und den Tatverdächtigen an. Der 25-Jährige kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Dort wurden eine Schädelprellung und Platzwunden im Gesicht- und Kopfbereich diagnostiziert.

Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, anschließend kam er wieder auf freien Fuß.

Quelle: Robert Sandmann Polizeipräsidium Mittelfranken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.