Ingo Appelt macht ,,Kabarett aus Franken" - ,,Bembers" zeigt den world wide wahnsinn

Ist gespannt auf die erste Folge ,,Kabarett aus Franken": Comedy-Star Ingo Appelt. (Foto: Ingo Appelt Pressebild/Peter Schaffrath)
Ab 9. Oktober im Bayerischen Fernsehen

NÜRNBERG (pm/nf) - Die erfolgreiche TV-Reihe ,,Kabarett aus Franken" startet mit neuen Folgen. Zukünftig präsentiert Kabarettist Ingo Appelt die Sendung mit wechselnden hochkarätigen Künstlern und aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen aus dem Studio Franken in Nürnberg. In der ersten Folge am Donnerstag, 9. Oktober, von 21.00 bis 21.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen, sind mit dabei:
Michl Müller, Wolfgang Krebs, Hans-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht, Chin Meyer und Roman Sörgel alias ,,Bembers".

Nach der Sommerpause begrüßt Kabarettist Ingo Appelt erstmals in seiner neuen Funktion Zuschauer und Gäste von ,,Kabarett aus Franken". Gewohnt scharfzüngig und bissig wird er gekonnt Politiker und Promis durch die Mühle drehen. Satire, Schlagfertigkeit und beste Laune sind seine Markenzeichen. Gewollt provokante Bosheiten, pfiffig-pikante Wortattacken - Appelt ist bekannt für seine starke Bühnenpräsenz, seine Interaktion mit dem Publikum und seinen Scharfsinn.

Ingo Appelt, der seine Karriere in Würzburg begann, trat in den letzten Jahren bereits mehrfach bei "Kabarett aus Franken" auf. 1967 in Essen geboren, lebte Ingo Appelt ab seinem elften Lebensjahr über 15 Jahre in Würzburg, wo seine Familie heute noch wohnt.

Dr. Kathrin Degmair, Leiterin Studio Franken:
,,Ich freue mich, dass wir den renommierten Kabarettisten und Comedy-Star Ingo Appelt als Moderator von `Kabarett aus Franken' gewinnen konnten. Er beeindruckt durch Wortwitz und rasantes Polit-Entertainment. Aufgrund seiner fränkischen Vergangenheit wird er die Franken mit einer angemessenen Portion Selbstironie auf die Schippe nehmen - wir sind gespannt darauf."

Ingo Appelt zu seiner neuen Aufgabe:
,,Einfach toll, der neue Anchorman von `Kabarett aus Franken` zu werden. Ich liebe die Franken, aber nicht als Schweizer Währung, sondern die Menschen! Ich bin zwar in Essen geboren, aber bin als fränkischer Querdenker in Würzburg aufgewachsen und habe dort meine ersten kabarettistischen Auftritte bestritten."

Stargast ,,Dreggsagg" Michl Müller
Der Bad Kissinger Kabarettist Michl Müller, bekannt aus der ,,Fastnacht in Franken", bewegt sich stets gut gelaunt mit großer Leichtigkeit zwischen Kabarett und Comedy und präsentiert dabei einen furiosen Marathon durch die Absurditäten des aktuellen (politischen) Geschehens. Herrlich komisch und erfrischend respektlos: eben "Alles Müller".

Michl Müller zu seinem Auftritt:

,,Für mich ist es die einmalige Gelegenheit mit meinem Witz und Humor das langjährige Erfolgs-Format `Kabarett aus Franken` in eine neue Dimension zu begleiten. Ein neuer Moderator, eine neue Kulisse, tolle Künstler... also los geht`s!"

Tatkräftig unterstützt wird Ingo Appelt in seiner ersten Sendung durch weitere Gäste: Kabarettist Wolfgang Krebs, bisher bekannt als Parodist von Stoiber, Beckstein und Seehofer, tritt zum ersten Mal in seiner neuen Rolle als Markus Söder auf.
Außerdem mit dabei sind Hans-Joachim Heist, bekannt aus der ZDF-Satiresendung ,,heute-show" als cholerischer Fernsehnachrichten-Kommentator Hajo Hassknecht und der Finanzkabarettist, selbsternannte Wirtschaftsexperte und Steuerfahnder Chin Meyer. Der Nürnberger Facebook-Star und Kabarettist ,,Bembers" alias Roman Sörgel meldet sich per TV-Einspielung aus dem "world wide wahnsinn" mit seiner neuen Rubrik ,,Internet-Blüten".

Neu im Studio gibt es nun eine Bar mit eigebautem TV-Flatscreen, an der Ingo Appelt aktuelle politische und gesellschaftliche Themen satirisch aufbereitet.
Ingo Appelt übernimmt die Moderation von Bernd Händel und Norbert Neugirg, die vier Jahre lang durch die Sendung geführt haben. Die beiden werden in zukünftigen Sendungen von ,,Kabarett aus Franken" wieder als Gäste zu sehen sein.

Die nächste Sendung mit aktuellen Gästen und Themen folgt am 27. November 2014.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.