Jedem Jugendlichen eine Chance

Mit Maskottchen Pucki freuen sich über die Kooperation: Gernot Tripcke, Geschäftsführer Eishockey Liga, Patrick Reimer, Icetigers, Peter Milec, Konferenzdirektor BUKO, Thomas Oehring, Bundesvorsitzender Wirtschaftsjunioren und Jörg Schlag, Kreissprecher Wirtschaftsjunioren (v.l.n.r.). Foto: John R. Braun

Kooperation von Wirtschaftsjunioren und Eishockey-Liga

NÜRNBERG - 1000 Chancen für benachteiligte Jugendliche – unter diesem Motto haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland eine Kooperation mit der Deutschen Eishockey-Liga gestartet. „Junge Unternehmer und Spitzensportler ziehen dabei an einem Strang, damit jeder Jugendliche eine Chance bekommt“, sagt Thomas Oehring, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

„Damit übernehmen wir gemeinsam Verantwortung und tragen dazu bei, dass Jugendliche ihr Leben selbst in die Hand nehmen können.“ Der Hintergrund: Die Wirtschaftsjunioren Deutschland, der mit mehr als 10.000 Mitgliedern bundesweit größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte, unterstützt seit Beginn des Jahres das Bundesfamilienministerium dabei, benachteiligten Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen. Für das Projekt „Jugend stärken: Junge Wirtschaft macht mit“, das im Rahmen der Bundeskonferenz des Verbands in Nürnberg offiziell vorgestellt wird, haben die Wirtschaftsjunioren bereits den Schriftsteller Wladimir Kaminer und den Unternehmer Hans Wall als Botschafter gewonnen – und jetzt die Zusage der Deutschen Eishockey Liga.

„Wir freuen uns, dass wir die Wirtschaftsjunioren bei ihrem ehrgeizigen Projekt unterstützen können“, sagt Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga. „Gerade Sportler sind für Jugendliche wichtige Identifikationsfiguren und können Vorbildfunktion übernehmen – und jungen Menschen näher bringen, dass sich Leistung und Anstrengung lohnen.“ Gleichzeitig zeige die Liga, wie wichtig es ist, Verantwortung gerade für junge Menschen zu übernehmen. 

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.