Jeder kann die Arbeit der Johanniter unterstützen

Jeder kann als Fördermitglied die Arbeit der Johanniter unterstützen. (Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe)
NÜRNBERG - Von über 40.000 Mitgliedern werden die Johanniter des Regionalverbandes Mittelfranken derzeit unterstützt. Für die vielen, oft ehrenamtlichen Dienste sind die Johanniter auf Spenden angewiesen. Seit dem 11. April ist ein Team der Johanniter in Nürnberg zur Mitgliedergewinnung unterwegs.

„Wir werben bei der Bevölkerung um eine Mitgliedschaft bei der Johanniter-Unfall-Hilfe. Davon haben beide Seiten etwas, denn eine Mitgliedschaft stellt bei uns keine Einbahnstraße dar“, betont Kevin Schwarzer, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter in Mittelfranken. „Unsere Fördermitglieder erhalten für ihre Unterstützung einen Auslandsrückholdienst.“ Um das hohe Niveau ihrer Hilfeleistungen aufrecht erhalten zu können und diese für zahlreiche Jugendliche, Senioren und behinderte Menschen überhaupt erst zu ermöglichen, sind die Johanniter des Regionalverbandes nach eigenen Worten zwangsläufig auf Förderer angewiesen.

Seit Juli 2004 trägt die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. außerdem bundesweit das „DZI-Spendensiegel“. Dieses Gütezeichen des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen (DZI) bescheinigt gemeinnützigen Organisationen einen sachgerechten und seriösen Umgang mit Spendengeldern. Das DZI-Siegel dient den Bürgern auf diese Weise als Orientierungs- und Entscheidungshilfe angesichts einer ständig wachsender Zahl sammelnder Organisation. Von den bundesweiten gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen tragen derzeit rund 250 das Gütezeichen des Institutes.

Keine Barspenden!

Ganz wichtig ist der Johanniter-Unfall-Hilfe, dass sie an der Haustür keine Barspenden annehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Trittbrettfahrer sich als Werber der Johanniter ausgeben und auf diesem Weg versuchen an Bargeld zu kommen. Die Werber können sich mit einem Lichtbildausweis der Organisation legitimieren. Ferner können sie den Ansprechpartner bei den Johannitern benennen. Bei Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger so direkt an die zuständigen Mitarbeiter der Johanniter in Mittelfranken wenden. Bei Zweifel an der Legitimität des Werbers, sollten Betroffene direkt die Johanniter-Unfall-Hilfe unter der Rufnummer 09122 9398-24 kontaktieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.