Joachim Herrmann erhält die Löhe-Medaille

Nach der Verleihung der Löhe-Medaillen stellten sich die Ehrengäste zum Gruppenbild auf (v.l.): Abteilungsdirektor Dr. Mathias Hartmann, Autorin Elke Worg, Bischof Rudolf Bażanowski, Gerswid Hermann, Staatsminister Joachim Herrmann, Hannelore Kühnlein-Zenker, Petra Gerster, Eva Schoenauer, Abteilungsdirektor Jürgen Zenker, Rektor Hermann Schoenauer und Roman Worg. (Foto: Diakonie/Niklas)

REGION (pm/vs) - Die Diakonie Neuendettelsau hat ihm Rahmen ihres Jahresempfangs 2014 im März die Löhe-Medaille an den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann verliehen.

„Seit ihrem Eintritt in das Kuratorium der Diakonie Neuendettelsau haben Sie sich intensiv um die Belange der Diakonie Neuendettelsau bemüht, sei es durch Ihren Sachverstand als Jurist oder als Politiker“, sagte Rektor Prof. Dr. h.c. Hermann Schoenauer im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg vor rund 500 Gästen. Herrmann bemerkte in seiner Dankesrede: „Ich bin begeistert, wie sich die Diakonie Neuendettelsau heute in der Region und in Europa aufstellt. Ich verstehe die Löhe-Medaille als Auftrag das Werk weiter zu unterstützen.“ Auch Bischof Rudolf Bażanowski (Ev.-Luth. Kirchengemeinde Masuren, Mitglied im Kuratorium der Laurentius-Stiftung der Diakonie Neuendettelsau) und die Autorin Elke Worg wurde mit der Medaille geehrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.