Juwelier in Fürth überfallen - Zeugen gesucht!

FÜRTH (nf/ots) - Am Samstag Nachmittag (22.02.2014) überfielen bislang Unbekannte einen Juwelier in der Fürther Innenstadt. Die Kripo Fürth bittet um Hinweise.

Gegen 15:45 Uhr verständigte ein Nachbar per Notruf die Polizei. Kurz zuvor war der Inhaber des Schmuckgeschäfts Am Kohlenmarkt, unweit des Fürther Rathauses, von zwei oder drei Unbekannten überfallen worden. Nachdem sie den Verkaufsraum betreten hatten, gingen sie den Ladenbetreiber körperlich an. Anschließend raubten sie Schmuck aus seiner Auslage. Der Wert der Beute kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht näher beziffert werden.

Anschließend flüchteten die Gesuchten. Nach ersten Zeugenangaben
bestiegen sie -noch ganz in der Nähe des Tatorts- vermutlich einen Pkw aus Niedersachen. Das eventuelle Fluchtfahrzeug trug jedenfalls das amtliche Kennzeichen des Landkreises Gifhorn "GF".

Kurz nach Fahrtantritt kam es an der Einmündung Kohlenmarkt / Hirschenstraße beinahe zum Zusammenstoß mit einem Kraftfahrzeug. Der Juwelier wurde im Klinikum ärztlich versorgt.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion
Fürth fragen nun:

Wer konnte -auch schon vor der eigentlichen Tatzeit- im Bereich des Kohlenmarkts in Fürth ungewöhnliches beobachten?

Wem fiel das Fahrzeug mit dem amtl. Kennzeichen "GF" auf?

Zeugen -insbesondere der Verkehrsteilnehmer der an der Einmündung zur
Hirschenstraße fast einen Verkehrsunfall mit dem gesuchten Fahrzeug
hatte - werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken
unter der Rufnummer 0911 2112-3333 oder jeder anderen
Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen (falls noch nicht geschehen).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.