Kärwaüberraschung für kleine Patienten

Die kleinen Patienten in der Fürther Kinderklinik freuten sich über die Kirchweihpakete, die Dejan Susak (mit Krawatte) überbrachte. Links von ihm Dr. Herbert Steigenberger, leitender Oberarzt. Foto: oh

Sparda Bank besucht Kinderklinik

FÜRTH (web) - Die Kärwa ist für viele immer der Höhepunkt im Jahr. Vor allem Kinder und Jugendliche zieht es fast täglich in die Karussell- und Budenstadt. Für Kinder, die zur Kirchweih leider im Krankenhaus weilen mussten, hatte die Sparda Bank eine Überraschung parat.

Die kleinen Patienten der Fürther Kinderklinik müssen aufgrund ihrer Krankheit das Bett hüten. Deswegen hat die Sparda-Bank Nürnberg beschlossen, den jungen Klinikgästen mit bunten Geschenktüten den Stationsalltag zu versüßen. „Mit dieser Aktion bringen wir den jungen Patienten nachträglich ein wenig Kirchweihstimmung auf ihre Krankenhaus-Station“, erklärt Dejan Susak, Leiter der Sparda-Bank-Filiale in Fürth. Insgesamt 35 Päckchen mit Spielsachen, Kuscheltieren und Süßigkeiten hatte der Finanzexperte bei seinem Besuch in der Klinik dabei.

Bereits zum fünften Mal verteilte die Sparda-Bank Nürnberg zur Michaelis-Kirchweih in der Kinderklinik Fürth kleine Geschenkpakete. Aber auch an anderen Filialstandorten im Geschäftsgebiet verschenkt das Geldinstitut kleine Kirchweih- oder Volksfestpäckchen an die örtlichen Kinderkliniken. Die Genossenschaftsbank sieht sich seit jeher als treuer Partner für die Menschen in Nordbayern.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.