Kanalerneuerung in der Flurstraße und im Kirchenweg

NÜRNBERG (pm/nf) - Aufgrund seines schlechten baulichen Zustands muss der öffentliche Kanal in der Flurstraße und im Kirchenweg erneuert werden. Betroffen ist der Kanal im Kirchenweg zwischen der Sandrartstraße und der Flurstraße sowie in der Flurstraße zwischen dem Kirchenweg und der Rieterstraße. Die Bauarbeiten beginnen ab Montag, 21. September 2015, im Kirchenweg: Es wird abschnittsweise bis zur Flurstraße gearbeitet. Voraussichtlich Ende April 2016 sollen die Kanalarbeiten abgeschlossen sein. Ab Montag, 21. September 2015, muss der Kirchenweg zwischen der Sandrartstraße und der Flurstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Hallerstraße und die Sandrartstraße.

Bei den Bauarbeiten werden rund 197 Meter Kanal mit einem Innendurchmesser von 70 Zentimetern und rund 107 Meter Kanal mit einem Innendurchmesser von 80 Zentimetern errichtet. Die Verlegung der Abwasserkanäle erfolgt in einer Tiefenlage von circa 5 bis 7 Metern in offener Bauweise. Die Ableitung von Abwasser aus den Anliegergrundstücken bleibt während der Baumaßnahme möglich.
Der Anlieger- und Versorgungsverkehr im Baustellenbereich wird während der Kanalsanierungsarbeiten durchgehend aufrechterhalten. Die Zufahrt zu den Grundstücken bleibt, bis auf kurzzeitige Ausnahmefälle, erhalten. An verschiedenen Arbeitsschwerpunkten kann es im Verlauf der Bauarbeiten zu kürzeren Behinderungen kommen.

Die Bauarbeiten lassen sich leider nicht ohne Einschränkungen und Beeinträchtigungen für die Anlieger und Verkehrsteilnehmer ausführen. Die Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg ist zusammen mit der Baufirma bemüht, diese Auswirkungen soweit wie möglich zu reduzieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.