Kirchweih in Großgründlach

Das Baumaufstellen gehört zur Kärwa genauso dazu ...

Fünf Tage lang gibt's ein brauchtumsorientiertes Unterhaltungsprogramm

NÜRNBERG - Wenn in der Ferienzeit die beliebten Kirchweihen gefeiert werden, dann darf Großgründlach nicht fehlen. In diesem Jahr ist es vom 10. bis 14. August soweit.

Veranstaltet vom Vorstadtverein „Alt-Gründlach“ zusammen mit den Kärwaboum und dem Bürgeramt Nord erwartet die Gäste und Besucher aus Nah und Fern fünf Tage lang ein brauchtumsorientiertes Unterhaltungsprogramm. Auf dem Festplatz werden ein Festzelt sowie attraktive Buden und Fahrgeschäfte aufgebaut, die Festwirt-Familie Schächtner-Jacobsen schenkt das beliebte Kellerbier von der Brauerei Kitzmann aus.

Das Kirchweihprogramm beginnt am 10. August ab 19.30 Uhr mit der Band „Die Wiesenfelder“, der Nürnberger Stadtrat Sebastian Brehm wird das Kirchweihfass anstechen.
Am Samstag holen die Kärwaboum um 16.00 Uhr den Kärwabaum ein, und mit traditioneller Stangentechnik und Kraft wird das Wahrzeichen auf dem Kirchweihplatz in die Höhe gehievt. Keine Angst vor Plagegeistern: Wenn die „Moskitos“ im Festzelt „stechen“, ist beste Kärwa-Musik angesagt.

Kinder- und Familiennachmittag am Dienstag
Am 12. August versammeln sich die Gläubigen um 10.00 Uhr im Festzelt zum Gottesdienst. Das ist ein guter Brauch und erinnert auch an den Ursprung und die Tradition dieses Festes. Weiter geht es mit dem Kärwa-Umzug, der um 14.00 Uhr beginnt und beim Festzelt endet, wo dann die „Original Schwabachtaler Musikanten“ aufspielen werden. Am Abend findet um 20.00 Uhr im Festzelt eine Verlosung statt, anschließend sind eine halbe Stunde Spaß und Spannung angesagt, wenn die Kärwaboum beim Preiswettsägen ihre Kräfte messen.

Der Montag-Vormittag steht ab 10.30 Uhr im Zeichen des Frühschoppens im Festzelt, für die passende Musik sorgt dabei der „Gründlach Express“. Am Nachmittag tanzen die Kärwaboum und ihre -madli um 17.00 Uhr den Betzen aus, und ab 19.00 Uhr Uhr regiert im Festzelt – musikalisch gesehen – die Band „Appendix“. Am letzten Kirchweihtag – Dienstag, 14. August – gibt es ab 14.30 Uhr auf dem Festplatz einen Kinder- und Familiennachmittag. Im Festzelt läuten ab 19.00 Uhr die „Riedelbachtaler“ den musikalischen Endspurt ein, jedoch wird vor der Kärwa-Beerdigung gegen 23.00 Uhr ab 20.00 Uhr noch eine Trachtenmodenschau abgehalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.