Kirchweih in St. Johannis

Attraktive Buden dürfen nicht fehlen. Fotos (10): Schlampp
 
Die Taube als Friedenssymbol ist ein markanter Blickfang auf dem Gelände des Palmplatzes.

... vom 21. bis 25. Juni 2013

NÜRNBERG - Eine der schönsten Kirchweihen in der Noris öffnet vom 21. bis 25. Juni ihre Pforten. Das Besondere ist das facettenreiche Programm, das von der evangelischen Kirchengemeinde jedes Jahr auf die Beine gestellt wird. 


Doch zuerst zum weltlichen Teil: Buden und Fahrgeschäfte werden traditionell entlang der Haller Straße bis zum Palmplatz sowie im Bereich der Johanisstraße aufgebaut.  Am Freitag ist wieder gegen 17 Uhr ein offizieller Bieranstich beim Dampfnudelbeck geplant. Es folgt gegen 17.30 Uhr ein Konzert mit dem Marinechor Nürnberg e.V.
Der Bürgerverein St.Johannis-Schniegling-Wetzendorf bietet auch diesem Jahr wieder kulturelle Schmankerl an. So wird am Freitag, 21. Juni, 19 Uhr, die Traditionsveranstaltung „Lied und Spiel zum Kirchweihanfang“ angeboten. Veranstaltungsort ist der Barockgarten hinter dem Anwesen in der Johannisstraße 13. Als Mitwirkende konnten der Posaunenchor St. Johannis, der Männergesangverein St. Johannis 1896 e.V., der Gesangverein Nürnberg-Doos 1855 e.V., der Marinechor Nürnberg e.V. sowie die Hans-Sachs-Spielgruppe der Stadt Nürnberg mit dem dem Stück „Von einem bösen Weib“ gewonnen werden. Bei Regenwetter wird die Veranstaltung in die St. Johanniskirche verlegt.
Im Halbstundenturnus von 13 bis 16 Uhr bietet der Bürgerverein am Samstag, 22. Juni, und am Sonntag, 23. Juni,  Führungen durch den St. Johannisfriedhof an. Das Motto lautet in diesem Jahr „Gesellen- und Handwerkergräber im St. Johannisfriedhof - Epitaphien als Spiegel des Handwerks“. Treffpunkt ist jeweils am so genannten Steinschreiberhaus. Außerdem hat am Samstag die Dauerausstellung „Die Goldenen Äpfel in Nürnbergs Hesperidengärten“ von 13 bis 16 Uhr ihre Pforten geöffnet. Die Teilnahme an den Veanstaltungen ist kostenlos. Spenden sind herzlich willkommen.
Gotteslob und mehr
Die evangelische Kirchengemeinde lädt bereits am Donnerstag, 20. Juni, 18.15 Uhr, mit Orgelmusik in der Friedenskirche zur Kirchweiheröffnung ein. Es folgt um 19 Uhr ein Eröffnungsgottesdienst mit anschließendem Empfang in der Vorhalle. Um 20 Uhr laden Künstlerinnen und Künstler in und um St. Johannis zu einer Vernissage in der Galerie der Friedenskirche ein. Gezeigt werden Ausschnitte der facettenreichen Schaffenspalette.
Erstmals wird am Freitagabend um 22 Uhr ein Konzert in der St. Johanniskirche angeboten: Stefan Grasse (Gitarre) und Bettina Ostermeier (Akkordeon und Klarinette) spielen Tangos von Astor Piazolla. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.
Ganz besonders viel geboten ist am Samstag und am Sonntag. An beiden Tagen wird von 13 bis 19 Uhr auf der Terrasse der Friedenskirche wieder ein Kirchencafé aufgebaut. Auch die „Diakonie NordWest“ und der „Diakonieverein“ werden mit einem Stand vertreten sein. Im Vorraum der Friedenskirche präsentieren sich der Eine-Welt-Laden, der Kindergarten Lechenbühlstraße und eine Töpfergruppe. In der Friedenskirche selbst können Interessierte um 14 Uhr an einer Orgelführung mit Kantor Karsten Leykam teilnehmen. Ab 15 Uhr werden im Studenrhythmus Kurzandachten angeboten.
Groß und Klein sind um 15.15 Uhr zu einem offenen Singen eingeladen. Weiter geht es um 16.15 Uhr, 17.15 Uhr und 18.15 Uhr mit Führungen durch die Friedenskirche. Themen sind unter anderem die Stiftung St. Johannis, der Gemeindeverein sowie der Verein für Kirchenkmusik. Schwindelfreie erhalten zudem die Möglichkeit, den Stadtteil vom Turm aus zu besichtigen. Auch der Secondhandladen „Familientreff“ ist geöffnet und kann über den Eingang durch den Kirchenraum erreicht werden. Besondere Angebote am Sonntag: Im Rahmen des Kirchencafés betreut das Kindergottesdienstteam eine Milchbar und die evangelische Jugend mixt Cocktails und schmikt Kinder mit orignellen Motiven.

Gott die Ehre geben
Danken, Beten und zur Ruhe kommen kann man besonders im Rahmen der geistlichen Angebote am Sonntag. Um 7 Uhr in der Früh findet eine Friedhofsandacht an der Aussegnungshalle auf dem St. Johannisfriedhof statt und eineinhalb Stunden später am gleichen Ort im Westfriedhof.
Um 9.15 Uhr bläst der Posaunenchor zur Kirchweih vom Turm der Friedenskirche. Der anschließende Festgottesdienst beginnt um 10 Uhr. Parallel dazu wird ein Kindergottesdienst angeboten. Ein weiterer Gottesdienst folgt um 12 Uhr, diesmal in der St. Johanniskirche: Die Predigt wird Diana Liberova, die Vorsitzende des Integrationsbeirates der Stadt Nürnberg halten.
Den Abschluss des geistlichen Kirchweihsonntags bildet eine Kulturveranstaltung unter dem Motto „Höre, so wird deine Seele leben“ um 19 Uhr in der St. Johanniskirche. Uli Hubel (Texte) und Helen Jordan (Gesang und Gitarre) präsentieren eine abwechslungsreiche Mischung aus religionsphilosophischen Texten sowie chassidischen und anderen Geschichten. Umrahmt werden die Texte mit vertonten Psalmen und Liegern in hebräischer Sprache sowie eigenen Songs. Die beiden Künstler wollen zum Nachdenken anregen, aber auch die heiteren Aspekte nicht vor der Kirchentüre lassen.

Weitere Veranstaltungen
Unter der Leitung von Karl-Heinz Höger lädt das Symphonische Blasorchester der Musikschule Nürnberg am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr im Barockgarten St. Johannis, Johannisstraße 13, zu seinem alljährlichen Konzert ein. Der Eintritt ist frei.
In Rosis Barockhäusle (Johannisstraße 47) gibt es ebenfalls ein facettenreiches Programm zur Kirchweih. Am Freitag gibt es um 18 Uhr einen Bieranstich mit Stadtrat Michael Brückner. An allen Tagen ist zudem ab 17 Uhr Live-Musik angesagt. Weitere Infos gibt es im Internet unter

http://www.barock-haeusle.de/







Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.