Klänge aus der Heimat

Tag der fränkischen Volksmusik am Sonntag in Forchheim

Fränkisches Brauchtum steht am Sonntag, 31. August, im Innenhof der Kaiserpfalz im Mittelpunkt. Zum Tag der fränkischen Volksmusik bekommen die Besucher einen Einblick in die bunte Welt der fränkischen Folklore und Volksmusik geboten.


Widmen sich auch der fränksichen Volksmusik: die Blaskapelle Weingarts Foto: oh


Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik, der Heimatverein Forchheim und der "Verein zur Wahrung des fränkischen Brauchtums" haben einen Feiertag zusammengestellt, der das fränkische Brauchtum vor allem von seiner musikalischen Seite her zeigt.

Los geht es um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen, der unter anderem von der Blaskapelle Weingarts gestaltet wird. Am Nachmittag folgt dann ein bunter Sänger-, Musik- und Trachtentanznachmittag, mit den Saistablosa Obertrubach, den Gebrüder Wiesbeck aus Langensendelbach, dem Neunkirchner Torbergtrio und der Tanzgruppe des Heimat- und Trachtenvereins Heroldsbach.

Natürlich ist auch die Bewirtung echt fränkisch mit blauen Zipfeln, Küchla, Frankenwein oder Forchheimer Bier. Für den musikalischen Ausklang sorgen von 18 bis 21 frisch, frei und fränkisch die Jungs von Dadaraa, die in Insider-Kreisen fast schon Kultstatus genießen. Sollte Petrus sich übrigens nicht als Volksmusikfan erweisen, dann entfällt die Veranstaltung bei schlechtem Wetter ersatzlos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.