Klassische Klänge wehen durch den Fürther Stadtpark


FÜRTH - Musik von Puccini, Bizet, Ravel oder Chabrier weht am Samstag, 25. Juni (20.30 Uhr), bei der Sparda-Bank Classic Night durch den Fürther Stadtpark.

Bereits zum zehnten Mal findet das Klassik Open Air auf der Liegewiese in Fürths grüner Lunge statt - und das bei freiem Eintritt. Es spielt wie im vergangenen Jahr mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz eines der führenden Orchester Deutschlands.


Am Sonntag dürfen sich Kinder, aber auch Erwachsene auf Geraldino und das Blumenquartett freuen. Foto: oh


Die musikalische Leitung übernimmt in diesem Jahr der in Wiesbaden geborene Niederländer Enrico Delamboye, der seit 2009 Musikdirektor und Chefdirigent am Theater der Stadt Koblenz ist. Als Solisten stehen die Südkoreanerin Gaseul Son (Sopran) und der peruanische Tenor Rafael Cavero auf der Bühne.

Unter dem Titel „Ritmos Románticos“ geht es um tänzerische Musik - vorrangig aus der Opernliteratur. Neben Arien stehen im ersten Teil des Abends auch berühmte Balletteinlagen des Musiktheaters auf dem Programm. Im zweiten Teil liegt der Schwerpunkt bei spanischen Zarzuelas, eine spezifisch iberische Variante der französischen Opéra comique oder der deutschen Operette.

Am Sonntag steht dann von 11 bis 15 Uhr der „Classic Day for Kids“auf dem Programm mit einem Musikabenteuer für die ganze Familie. Geraldino und das Blumenquartett spielen ihre Lieblingssongs aus aller Welt. Dazu gibt es auch kreative, spannende und lustige Spiel-, Musizier- und Gestaltungsaktionen auf der großen Liegewiese.

www.classicopenair.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.