Konstantin und die wütende Zärtlichkeit

Im Serenadenhof gibt sich Konstantin Wecker gefühlsbetont. Foto: dapd

Gefühlswelten in Texten und Melodien

NÜRNBERG - Konstantin Wecker ist wütend und Konstantin Wecker ist zärtlich. Vielleicht mehr als jemals zuvor. Deshalb hat er sich aufgemacht, um beide Gefühlswelten in vielleicht schon längst überfällige Texte und Melodien zu kleiden. Er vereint lyrisch-sensible Klavierstücke mit Reggae, Pop und noch viel mehr, gewährt dabei tiefe Einblicke in die eigene Seelenwelt, nimmt die Betrogenen dieser Welt wieder fest in den Arm. Konstantin Wecker gastiert am Donnerstag, 2. August (19.30 Uhr), im Nürnberger Serenadenhof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.