Lärmbelastung für die Bürger verringern

Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamts

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Umweltamt der Stadt Nürnberg weist darauf hin, dass die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung für die Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamts bis zum 30. Juni 2015 verlängert wurde.


Das Eisenbahnbundesamt erstellt derzeit einen Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken in ganz Deutschland. Dieser Lärmaktionsplan soll Maßnahmen festlegen, mit denen die Lärmbelastung für die Bürgerinnen und Bürger verringert werden kann.

Das Eisenbahnbundesamt lädt die Bürger dazu ein, sich zu ihrer persönlichen Lärmsituation zu äußern. Auf der Internetseite www.laermaktionsplanung-schiene.de können noch bis zum 30. Juni 2015 Beiträge abgegeben werden. Weitere Informationen zum Verfahren und zu den Hintergründen finden sich ebenfalls auf dieser Seite.
www.laermaktionsplanung-schiene.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.