Learning Lab der TH Nürnberg: Kreatives Projekt ist einzigartig in Bayern

An der TH Nürnberg fiel der Startschuss für ein bayernweit einzigartiges kreatives Projekt: Das Learning Lab. Dort wird digital gestütztes Lehren und Lernen durch Erleben und praktisches Tun erfahrbar (v.l.): Hans-Jürgen Stenger, Susanne Weissman, Simon Roderus, Susann Werner, Oliver Franzen, Stefanie Storch. (Foto: Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm)
Mit digitalen Formen des Lehrens und Lernens experimentieren

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Learning Lab der Technischen Hochschule Nürnberg wurde heute offiziell eröffnet und macht ab sofort digital gestütztes Lernen und Lehren durch Erleben und praktisches Tun erfahrbar. „Am Beispiel von digitalen Formen des Lehrens und Lernens möchten wir Erfahrungen sammeln, inwiefern sich die Hochschule durch die Digitalisierung verändert“, erläutert Prof. Dr. Susanne Weissman, Vizepräsidentin der TH Nürnberg.


Das innovative Vorhaben wird durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Heinz Nixdorf Stiftung im Rahmen des Strategiewettbewerbs „Hochschulbildung und Digitalisierung“ gefördert. Als eine von acht Hochschulen bundesweit erhält die TH Nürnberg eine Zuwendung von 150.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren.

„Lernen und Lehren hat sich verändert“, erklärt Stefanie Storch, die als Projektkoordinatorin für das Learning Lab verantwortlich ist. „Durch mobile Endgeräte, das Social Web und Open Educational Resources sind viele neue Möglichkeiten entstanden. Um aktiv daran teilzuhaben und davon zu profitieren benötigen Studierende und Lehrende neue soziotechnische Kompetenzen.“ Diese sollen im neuen Learning Lab der TH Nürnberg vermittelt und erprobt werden. Der Begriff „Lab“ hebt den kreativen Laborcharakter dieses Lern-Lehrortes hervor.

Neben einem kreativitätsfördernden Ambiente, geeigneter Ausstattung und technischer Infrastruktur stehen dort Lehrenden und Studierenden fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Aus den Erfahrungen im Learning Lab werden Good Practices für die operative Ebene des Lernens und Lehrens gewonnen sowie strategische Handlungsempfehlungen für die Hochschulleitung abgeleitet. Gleichzeitig soll sich eine partizipative und kooperative (Lern- und Lehr-) Kultur über Fakultätsgrenzen hinweg an der TH Nürnberg entwickeln. Der Raum befindet sich deshalb in zentraler Lage am Campus Keßlerplatz in unmittelbarer Nähe der Mensateria.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.