Leckeres Spargelrezept von der neuen Spargelkönigin Miriam

Die Fränkische Spargelkönigin Miriam Adel für die Jahre 2014 und 2015 bei der Krönung durch Theresa Sterk. (Foto: bayernpress)

NÜRNBERG (pm/nf) - Die neue Fränkische Spargelkönigin für 2014 und 2015 heißt Miriam Adel und kommt aus Schwabach. Bei der Mitgliederversammlung des Spargel-Erzeugerverbandes Franken e.V. wurde Miriam Adel von ihrer Vorgängerin Theresa Sterk gekrönt.

Die 21jährige Spargelkönigin studiert in Erlangen Politikwissenschaft/Medienwissenschaft. Miriam stammt aus dem Spargelbetrieb Herbert Adel in Schwabach in Mittelfranken. Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb wird auf 12 Hektar Spargel angebaut, der im eigenen Hofladen und im regionalen Einzelhandel verkauft wird. Die neue Spargelkönigin hilft seit ihrer Kindheit beim Spargelanbau mit. Sie kennt sich von der Pflanzung bis zur Ernte und zur verkaufsfertigen Aufbereitung bestens aus.
Als Fränkische Spargelkönigin erfüllt Miriam Adel eine wichtige Öffentlichkeitsaufgabe. Sie ist Sympathieträgerin für viele Anlässe. Bei der Spargel-Saisoneröffnung, Spargelmärkten, Hoffesten und auf Messen stellt sie den fränkischen Spargel vor und beantwortet die Verbraucherfragen zum Thema Spargel.
Miriam liebt fränkischen Spargel in einer modernen Zubereitungsart. Ihr Lieblings-Spargelrezept ist Spargelpfanne mit Rucola. Dazu wird Spargel in Stücke geschnitten und bissfest angebraten.

Grüne Spargelpfanne mit Rucola

Das Lieblingsrezept von Miriam Adel, Schwabach, Fränkische Spargelkönigin 2014/2015

Zutaten (für 4 Pers.):
• 500 g grüner Spargel
• 100 g Rucola
• 200 g Cocktail­tomaten
• 2 Knoblauch­zehen
• 1 rote Zwiebel
• Parmesan
• Rosmarin
• Olivenöl
• Balsamico Bianco
• Holunder­blüten­sirup
• Salz
• Pfeffer

Zubereitung:
Spargel waschen, in ca. 4 cm große Stücke schneiden und mit gewürfelter Zwiebel und gepresstem Knoblauch in reichlich Olivenöl ca. 15 Minuten bissfest anbraten

Mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen

Cocktailtomaten nach ca. 10 Minuten zugeben und mitbraten

Rucola waschen und mit Dressing aus Olivenöl, Balsamico Bianco, Holunderblütensirup, Salz und Pfeffer auf einem Teller anrichten

Gebratenen Spargel und Tomaten dazulegen und mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen

Tipp: die Hälfte des Grünspargels mit weißen Spargelspitzen ersetzen und auf die gleiche Art zubereiten!

Mehr Lieblingsrezepte von Miriams Vorgängerinnen unter www.spargel-franken.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.