Letzte Chance: Karten gewinnen für "Da Vinci - Das Genie"

Junge Da Vinci Fans können in der Ausstellung noch bis zum 10. August auf Entdeckertour gehen. (Foto: Veranstalter)

NÜRNBERG - Die Spielzeit der Ausstellung „Da Vinci – Das Genie“ geht langsam zu Ende und am 10. August schließen sich endgültig die Pforten hinter dem Universalgenie in der Quelle Nürnberg.

Die Ausstellung, die im ehemaligen Quelle-Areal an der Fürther Straße in Nürnberg zu sehen ist, erweist sich nach wie vor als Highlight in der Metropolregion und darüber hinaus! Schon 50.000 Besucher haben sich von dem italienischen Meister begeistern lassen. Für viel „Mitmach-Feeling“ sorgt die Gastausstellung der Fachhochschule Bielefeld, in der Anfassen ausdrücklich gewünscht ist. Große und kleine Leonardo Da Vinci Fans, die die Ausstellung bislang noch nicht gesehen haben, sollten die letzten Wochen nutzen und sich ihre Tickets sichern. Buchen Sie rechtzeitig Ihre Zeitfenster-Tickets für Ihre Wunschzeit und verhindern Sie so eine Wartezeit fur Ihren Ausstellungsbesuch. Nutzen Sie die letzte Gelegenheit die Welt Leonardos zu entdecken. Informationen und Tickets unter: www.davinci-nuernberg.de

Familienkarten für "Da Vinci - Das Genie" zu gewinnen

Zum Endspurt verlost der MarktSpiegel für seine Leserinnen und Leser zehn Familienkarten. Damit haben jeweils zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 14 Jahre kostenlosen Eintritt an einem beliebigen Tag. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, schickt eine Postkarte mit dem Stichwort „Da Vinci“ an folgende Adresse: Der MarktSpiegel, Burgschmietstraße 2-4, 90419 Nürnberg. Auch gleich hier online oder via EMail unter der Adresse gewinnspiel@marktspiegel.de ist eine Teilnahme möglich. Bitte in der Betreffzeile das Stichwort nicht vergessen. Eingangsschluss ist der 4. August. Die Gewinner werden telefonisch oder schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Aktion ist bereits beendet!

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.