LSG Sky Chefs baut 22 Stellen ab

Nürnberger Wirtschaftsreferent trotzdem optimistisch

NÜRNBERG - Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas bedauert, dass der Dienstleistungsanbieter LSG Sky Chefs seinen Standort am Nürnberger Flughafen aufgibt.

Der Catering-Spezialist baut damit am Standort Nürnberg 22 Stellen ab. Dr. Fraas blickt dennoch positiv in die Zukunft: „Diese Abwanderung schmerzt. Aber mit dem anstehenden Flughafenentwicklungskonzept hat der Flughafen Nürnberg nun die Möglichkeit, den Blick nach vorne zu richten. Über eine strukturierte Analyse und Entwicklung von Handlungsempfehlungen werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Flughafens und damit dessen Geschäftsgrundlagen verbessert“, sagt der Wirtschaftsreferent, der zugleich Mitglied im Aufsichtsrat des Flughafens ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.