Mädchenträume gehen in Erfüllung

Anika Hasse findet in der Rolle des Aschenputtel ...

Musical vom Aschenputtel kommt nach Schwabach

SCHWABACH - Von der verhassten Stieftochter zur Prinzessin: Eines der schönsten Märchen aller Zeiten kommt pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit am Samstag, 17. November um 15.00 Uhr, in den Markgrafensaal in Schwabach. 

Und das als romantisches und heiteres Musical für die ganze Familie: Mit tollem Bühnenbild, bezaubernden Kostümen und anspruchsvoller musikalischer Gestaltung ist die phantasievolle Inszenierung des Theater Liberi ein Musical-Erlebnis für Kinder und Kindgebliebene ab 4 Jahren. Wie fast alle Märchen endet auch „Aschenputtel – das Musical“ mit einem Happy-End. Doch bis dahin muss Aschenputtel – oder Cinderella, wie sie im englischen Sprachraum heißt – unzählige Intrigen ihrer Stiefmutter überstehen und einen Schuh verlieren, der am Ende das ganz große Glück mit dem ersehnten Traumprinzen bringt.

Das Schwabacher Publikum erwartet ein Musical-Ereignis, das neben den Kinderherzen sicherlich auch die Herzen der erwachsenen Musical-Fans höher schlagen lassen wird. Anika Hasse in der Hauptrolle wird nicht nur äußerlich dem wunderschönen Aschenputtel gerecht, sondern wird die Zuschauer auch mit ihrer Stimme verzaubern. Das innovative Bühnenbild versetzt Groß und Klein in die Märchenwelt, und die musikalische Gestaltung von Christian Becker und Christoph Kloppenburg von der weltweit erfolgreichen Nu´Jazz-Band „MOCA“ begleitet dieses liebevolle und dennoch moderne Märchen-Musical mit anspruchsvollem Sound.

Karten gibt es zum Preis von 10 bis 15 Euro (je nach Kategorie) im Vorverkauf (zuzüglich Gebühren, Tageskasse 13 Euro bis 19 Euro) bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline 01805/600311 oder im Internet auf www.theater-liberi.de. Dort gibt es auch viele weitere Infos.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Sparkasse Mittelfranken-Süd.







Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.