Marianne Sägebrecht wirbt in Nürnberg für den Weltgebetstag der Frauen

Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht besuchte Nürnberg und unterstützt den Weltgebetstag Surinam 2018. (Foto: Udo Dreier)
NÜRNBERG (nf) - Die bekannte Schauspielerin Marianne Sägebrecht spielte erfolgreich in unzähligen Filmen und Serien (Münchner Geschichten, Zuckerbaby, Out of Rosenheim, Rosalie Goes Shopping), erhielt u.a. den Bundesfilmpreis und den Bayerischen Verdienstorden. Jetzt besuchte sie Nürnberg und unterstützte den Weltgebetstag Surinam 2018 zusammen mit Astrid Donata Meier, Team Bürgerstiftung Nürnberg, und Dr. Irene Tokarski, die als Geschäftsführerin und theologische Referentin für den Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. tätig ist. Die Theologin und Journalistin leitet die Geschäftsstelle in Stein bei Nürnberg, die die deutschlandweite Arbeit für die internationale ökumenische Basisbewegung des Weltgebetstages koordiniert.


Im Jahr 2018 steht Surinam im Mittelpunkt des Weltgebetstages. Christliche Frauen aus dem kleinsten Land Südamerikas haben den Gottesdienst dazu verfasst. Sein deutscher Titel lautet ,,Gottes Schöpfung ist sehr gut!".Gefeiert wird dann weltweit am Freitag, 2. März 2018: Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche - alle sind dazu eingeladen. Ins Zentrum ihrer Gottesdienstordnung haben die surinamischen Christinnen die Schöpfungserzählung aus dem Buch Genesis / 1. Buch Mose gestellt. Die Bewahrung der Schöpfung ist ein zentrales Anliegen ihrer Gottesdienstordnung.

Themen der Weltgebetstage:

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Immer am ersten Freitag im März feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen.

2018 Surinam
All God’s Creation Is Very Good!

2019 Slowenien
Come – Everything Is Ready

2020 Simbabwe
Rise! Take Your Mat and Walk

2021 Vanuatu
Build on a Strong Foundation
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.