Markus Söder als Lebkuchenbäcker

Dr. Markus Söder (l.), Henriette Schmidt-Burkhardt (2.v.l.) mit Freundin Marianne Friedlein und Lebkuchen Schmidt-Geschäftsführer Thomas Wrede präsentieren einen frisch gebackenen Lebkuchen.

Bayerischer Finanzminister erwies sich als äußerst geschickt

NÜRNBERG - Am vergangenen Samstag fand die traditionelle Eröffnung der Lebkuchensaison von Lebkuchen Schmidt in Nürnberg statt – als prominenten Lebkuchenbäcker konnte Lebkuchen Schmidt-Chefin Henriette Schmidt-Burkhardt den Bayerischen Finanzminister Dr. Markus Söder gewinnen. Fast professionell rollte er den Teig und belegte ihn mit Mandeln und Nüssen. Nach 45 Minuten Backzeit schnitt der Mi­nister die Lebkuchenstücke aus und verteilte sie an Passanten. Für die Kinder gab es Luftballons und Plüschtiere. Für Söder ein Lob von der Lebkuchen-Chefin: „Der Söder macht das hervorragend, der könnte gleich bei uns anfangen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.