Maskottchen für einen guten Zweck

Wanja und Gerch: 25 Jahr Erlanger Städtepartnerschaft mit Wladimir

ERLANGEN - Die beiden Partnerschafts- Maskottchen Wanja und Gerch, die die Städteverbindung Erlangen-Wladimir symbolisieren, sind ab sofort in der Tourist-Information, Rathausplatz 3, erhältlich.



Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis (li.) und der Gesamtleiter der Barmherzigen Brüder Gremsdorf Günther Allinger präsentieren "Wanja und Gerch". Foto: Kötter


Die niedlichen Holzmännchen, deren Haarpracht in den beiden Nationalfarben erstrahlt, sollen während des Jubiläums zu Gunsten des Projekts "Blauer Himmel", einem Zentrum für Erlebnispädagogik in der Nähe von Wladimir, verkauft werden.

Die beiden Partnerschafts-Maskottchen Wanja und Gerch, die die Städteverbindung Erlangen- Wladimir symbolisieren, sind ab sofort erhältlich. Die Holzfigürchen werden in den Behindertenwerkstätten der Barmherzigen Brüder Gremsdorf gefertigt. Die Einrichtung ist Partnerorganisation der Kinderpsychiatrie Wladimir und unterstützt fachlich das Zentrum für Erlebnispädagogik "Blauer Himmel", das vor kurzem Richtfest feiern konnte.

Die Barmherzigen Brüder Gremsdorf werden Wanja und Gerch auch während des Jubiläums vom 17. bis 20. Oktober als Paar und einzeln bei allen Veranstaltungen zum Verkauf anbieten. Das Paar ist zum Preis von 15,90 Euro zu haben. Wanja oder Gerch können auch einzeln zum Preis von 8,95 Euro erworben werden. Der Erlös soll zu gleichen Teilen dem Kinderprojekt "Blauer Himmel" und einer sozialen Einrichtung in Erlangen zugute kommen.

> www.erlangen.de/wladimir
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.