Mit dem Bambus um die Welt

Der Botanische Garten hat sich im Sommer zu einer Besucherattraktion entwickelt.

8. Juli, Tag des Botanischen Gartens in Erlangen

ERLANGEN - In diesem Jahr ist Bambus eines der führenden Themen im Botanischen Garten Erlangen.  Am Sonntag, den 8. Juli werden von 10.30 bis 17.00 Uhr viele interessante Angebote zu dem Riesengras im Garten stattfinden.

Zur Einstimmung wird der Indonesische Kulturverein auf der Festwiese mit traditionellen Bambusinstrumenten musizieren. Am "Bambus-Probierstand" kann man Eistee von Bambusblättern mit erfrischenden Limonenschalen probieren oder einen kleines Häppchen der mit Bambussalz bestreuten Brote verkosten. Das Konfuzius-Institut wird die Bedeutung des Bambus in der asiatischen Kultur aufgreifen und viele Mitmachaktionen für Kinder anbieten. So kann man sich hier darin üben, eine kleine eigene Kalligraphie oder einen Scherenschnitt zu erstellen. Die Jugendkunstschule wird mit Bambus bauen und den Besuchern so die Vielseitigkeit des Bambus als Baumaterial vor Augen führen. Zahlreiche Führungen zu den schönsten Ecken des Botanischen Gartens ermöglichen es den Besuchern zudem, die verschiedenen Bereiche des Gartens näher kennenzulernen. Dabei wurden die Themen der Führungen so gewählt, dass ein kleiner Eindruck der fachlichen Bandbreite vermittelt werden kann.

Natürlich kommt auch die Erholung nicht zu kurz: Je nach Tagesverfassung kann mittags die Kneippanwendung eines kalten Armbads die Geister beleben und erfrischen oder im Gegensatz dazu der so genannte Knieguß beruhigen und entspannen. Passend dazu kann man bei der Lesung von Frau Opfinger Blumen- und Pflanzenmärchen lauschen und eine angenehme Ruhepause inmitten des Botanischen Gartens genießen. Dazu gibt es leckeres Essen, Kuchen und Getränke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.