Mit Leidenschaft in die Session

Nicole I. und Sefan II. freuen sich mit ihrem Hofstaat auf die Session 2013. Foto: Schlampp

Schwabanesen freuen sich über neues Prinzenpaar und neue Senatoren

SCHWABACH - Ein gut gelauntes Prinzenpaar, gekonnte Tanzeinlagen der Aktiven und hochkarätige Gastkünstler: so macht Karneval Freude. Im ausverkauften Markgrafensaal haben sich die Schwabanesen am vergangenen Samstag bestens in Szene gesetzt und das Publikum lohnte mit viel Applaus.

Höhepunkt war natürlich die Inthronisation des neuen Prinzenpaares: Nicole I. und Stefan II. werden bis zum Aschermittwoch das närrische Zepter schwingen. Beide sind im Fasching verwurzelt und hatten die Lacher bei ihren launigen Antrittsreden auf ihrer Seite. Gerne übergab dann auch Schwabachs Oberbürgermeister Matthias Thürauf die Schlüssel zum Rathaus. Eine besondere Freude für die Schwabanesen: Mit der Geschäftsführerin Elke Mrkos (Juwelier Zeller) und dem CSU-Stadtrat und Fraktionsführer im Schwabacher Stadtrat, Detlev Paul, konnten zwei neue Senatoren gewonnen werden. 40 prominente Damen und Herren unterstützen damit aktuell die Schwabanesen im besonderen Maße in finanziellen Belangen.

Schwabanesen-Präsident Daniel Stollar konnte mit den Leistungen der Aktiven äußerst zufrieden sein – Garde-, Show- und Thementänze klappten ebenso perfekt wie die Darbietungen der Tanzmarichen. Als Gäste brachten Bernd Händel und Atze Bauer die Zuschauer zum Lachen, während der „Till von Franken“ (Hans-Jürgen Esser) mit seiner berechtigten Kritik an Steuergeldverschwendung, Eurowahnsinn und Versagen in der Politik viel zustimmenden Beifall erhielt. Als besonders gelungen darf man auch den Auftritt des neu formierten Männerballets werten: Unter dem Motto „Ossi sucht das Glück“ gab es eine tolle Kombination aus Tanz und Slapstick. Hier haben die Schwabanesen eine Supertruppe auf die Beine gestellt.


Heiter geht es weiter:

Die nächsten Termine der Schwabanesen sind am kommenden Sonntag, 20. Januar, um 14 Uhr (Seniorenprunksitzung) im Markgrafensaal. Am 23. Januar treffen sich die mittelfränkischen Prinzenpaare um 20 Uhr im Casa Fontana. Weiter geht es mit dem Kinderfasching am 27. Januar (14 Uhr) im Markgrafensaal. Die Schlusspunkte setzen am gleichen Ort der Rosenmontagsball (Beginn 20 Uhr) und der große Faschingszug durch die Altstadt am Faschingsdienstag. Hier fällt der Startschuss um 14 Uhr.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter

www.schwabanesen.de






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.