Mittelfränkischer Handel erwartet gutes Weihnachtsgeschäft

Das Weihnachtsgeschäft läuft für den Handel gut. (Foto: ©Africa Studio/Fotolia.com)
Umsätze im mittelfränkischen Einzelhandel werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit 1,95 Mrd. Euro auf ein Rekordniveau steigen – Immer mehr Geschenke werden im Internet gekauft

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Der mittelfränkische Einzelhandel rechnet in diesem Jahr mit einem guten Weihnachtsgeschäft. Der Handelsverband Bayern (HBE) erwartet in den beiden Weihnachtsmonaten November und Dezember einen Umsatz von rund 1,95 Milliarden Euro. Dies wäre ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Als Grund für diese Zuversicht nannte HBE-Bezirksgeschäftsführer Uwe H. Werner die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt und die solide Konsumlaune der Verbraucher.


Die Stimmung der Einzelhandelsunternehmen ist dabei differenziert. So sind kleinere Unternehmen deutlich verhaltener als Großbetriebe. Insbesondere der Innenstadthandel der Städteachse Nürnberg/Erlangen/ Fürth geht mit höherer Erwartung in die heiße Phase, als Händler in kleineren Städte bzw. Orten. Werner: „Für den Nürnberger Einzelhandel erwarten wir ein Weihnachtsgeschäft in Höhe von rund 790 Mio. Euro, in Erlangen knapp 165 Mio. Euro und in Fürth ca. 155 Mio. Euro.

Auch in diesem Jahr wird wieder ein wachsender Teil der weihnachtlichen Besorgungen online gekauft. In Mittelfranken werden im Weihnachtsgeschäft rund 240 Mio. Euro im Internet ausgegeben. Das wäre eine Steigerung um über 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Werner: „Das Christkind kommt immer stärker über das Internet. Allerdings profitieren auch zunehmend stationäre Geschäfte durch eigene Webshops vom Online-Boom.“

An der Spitze der beliebtesten Weihnachtsgeschenke steht auch in diesem Jahr wieder der Geschenkgutschein. Danach folgen Kosmetik, Bücher, Uhren, Schmuck, Bekleidung, Bargeld und Elektrogeräte. Werner: „Neben den klassischen Weihnachtsgeschenken ist nach wie vor der Geschenkgutschein der absolute Renner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.