Modeschulen waren erfolgreich

Hemden aus Derry für Obama

NÜRNBERG - Die Modeschulen Nürnberg waren erfolgreich beim internationalen Modecontest in Nordirland. Die Outfits von Sarah Böke und Barbara Gelle aus der Fachschule für Bekleidungstechnik gewannen beim Fashioncontest in Derry/Londonderry den ersten und zweiten Platz in unterschiedlichen Kategorien. 

Die dreiköpfige Jury lobte vor allem die präzise Verarbeitung der Modelle sowie die kreative Interpretation des gestellten Themas. An dem Wettbewerb nahmen 126 Bewerberinnen von irischen, schottischen und deutschen Modeschulen teil.  Die Fachschüler reichten ihre Entwurfszeichnungen mit einem schriftlichen Statement ein, das die Entwicklung des Designs beschrieb. Davon wurden sechs Modelle von den Schülerinnen und Schüler der Modeschulen Nürnberg für die Teilnahme am „Off the Cuff“-Contest nominiert. „Off the Cuff“ bedeutet so viel wie „aus dem Ärmel geschüttelt“ und nimmt dabei Bezug auf die historische Entwicklung der Hemdenindustrie in Irland. Um 1900 gab es in Derry 36 Hemdenfirmen (derzeit nur noch zwei), die das Bild der Stadt wie auch die kulturelle Landschaft Nordirlands prägten. Bis zum heutigen Tag werden in Derry/Londonderry jedes Jahr zwei Hemden für den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gefertigt.


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.