Neue Abenteuer mit Maulwurf und Co.

Der Maulwurf ist tot! Es lebe der Maulwurf! – Nachdem der kleine Wühler in „Autschn!“ so tragisch ums Leben kam, stürzt er sich nun zusammen mit Falkenhorst, Kalle, den Lappen und der Barbie erneut in seine haarsträubenden Abenteuer. Doch es betritt noch eine weitere Figur die Bühne: der Glatzenkasper! Der Mann hinter Maulwurf & Co. heißt René Marik und ist seines Zeichens diplomierter Puppenspieler, Schauspieler und Musiker. Am Montag, 8. Oktober, ist um 20.00 Uhr wieder KasperPop mit René Marik in der Nür

Klicken Sie auf das Bild!

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.