Neue Chance auf den Titel ,,Beste Schülerfirma“

Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, ,,Die Zweitbesten“ Christian Große, Christina Grossmann, Deniz Celebi, Christian Mahnke mit Michael Oschmann, Initiator Bundes-Schülerfirmen-Contest und Geschäftsführer Müller Medien (v.l.). (Foto: Müller Medien GmbH & Co. KG)
Bundes-Schülerfirmen-Contest 2015 startete

REGION (pm/nf) - Am 15. Januar 2015 startete die neue Runde im Bundes-Schülerfirmen-Contest. Alle reellen Schülerfirmen aus Deutschland, ungeachtet welcher Schulart sie angehören, können ihr unternehmerisches Talent unter Beweis stellen und sich mit anderen Teilnehmern messen.


Der Onlinewettbewerb bietet den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, ihr Unternehmen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und für die eigene Geschäftsidee zu werben. Die Anmeldung erfolgt auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de mit dem Ziel, anhand eines aussagekräftigen Profils der Schülerfirma Mitschüler, Freunde, Geschäftspartner sowie andere Interessierte vom Firmenkonzept zu überzeugen und so viele Stimmen wie möglich zu sammeln. Der Erfolg aller Teilnehmer wird durch das Voting auf der Plattform im Internet täglich neu bestimmt.
Bis Ende Juli 2015 haben die teilnehmenden Schülerfirmen Zeit, durch entsprechende Eigenwerbung die Anzahl der Votes zu erhöhen. Aus den 20 besten Schülerfirmen im Ranking kürt eine Jury anschließend die zehn bundesweiten Sieger, die mit beachtlichen Preisgeldern von insgesamt 8.000 Euro ausgezeichnet werden.
Alle Informationen zur Anmeldung und Teilnahme beim Bundes-Schülerfirmen-Contest stehen auf der Webseite zur Verfügung.
„Unternehmerisches Denken und Handeln ist für die künftigen Start-ups und Innovationen sowie für neue Wachstums- und Beschäftigungsimpulse in Deutschland entscheidend. Die prämierten Teams zeigen, wie viel Kreativität und Unternehmergeist in unseren Schülerinnen und Schülern steckt.“, so Mittelstandsbeauftragte und Staatssekretärin Iris Gleike, die im vergangenen Jahr in Vertretung für Schirmherr Sigmar Gabriel, in Berlin die Siegerurkunden überreichte. 2014 beteiligten sich 148 Schülerfirmen aus allen Bundesländern am Bundes-Schülerfirmen-Contest, der von der Unternehmensfamilie Müller Medien initiiert wurde.
Bei der Preisverleihung im Bundeswirtschaftsministerium hatten die Gewinner Gelegenheit, sich mit erfolgreichen Unternehmensgründern sowie Vertretern von Wirtschaft und Politik auszutauschen.

www.bundes-schuelerfirmen-contest.de

Infos über den Wettbewerb

Der Bundes-Schülerfirmen-Contest ist ein Onlinewettbewerb für alle reellen Schülerfirmen in Deutschland, ungeachtet, welcher Schulart sie angehören. In Schülerfirmen erfahren junge Menschen wirtschaftliche Grundkenntnisse in Theorie und Praxis, sie erwerben Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest möchte den deutschen Unternehmernachwuchs fördern und Jugendliche darin unterstützen, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen. Das Projekt wurde 2010 von der Unternehmensfamilie Müller Medien ins Leben gerufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.