Neue Werkstatt für mehrfachbehinderte hörgeschädigte Menschen in Nürnberg-Eibach

Nürnberg, 26. Mai 2014: „Das Dach ist fertig, bald folgt der Rest. D´rum feiern wir heute dieses Fest. Glück und Segen soll euch in eurem Hause stets begegnen!“ verkündete der Zimmermann seinen Segen vom Dach der neuen Werkstatt für mehrfachbehindert hörgeschädigte Menschen von Regens Wagner in der Pommernstraße in Nürnberg-Eibach. Die neue Betriebsstätte der Zeller Werkstätten soll 60 mehrfachbehindert hörgeschädigten Menschen wohnortnahe Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten in den Bereichen Metallbearbeitung, Näherei und Montage geben. Auch ein Berufsausbildungsbereich, in dem die Beschäftigten auf die Werkstattreife vorbereitet werden, ist vorgesehen.

Schwester Gerda Friedel, Gesamtleiterin von Regens Wagner Zell bei Hilpoltstein lud Architekt Klaus Thanner, Vertreter der Baufirmen, der umliegenden Vereine und zukünftige Beschäftigte der Werkstatt auf die Baustelle ein. „Wir bauen Zukunft“ betont sie in ihrer Rede und gesteht ein, dass der Neubau in Nürnberg für die bisher im ländlichen Raum angesiedelte Einrichtung ein riesen Schritt sei. Auch Winfried Fischermeier, Direktor des angrenzenden Berufsbildungswerkes, folgte der Einladung und überreichte Schw. Gerda Friedel als Geschenk ein Insektenhotel, mit dem er die Aufgaben und den Sinn einer WfbM in Verbindung brachte. Er verglich es mit einem Unterschlupf, der gleichzeitig Sicherheit und Raum zur Entfaltung bieten kann. Fischermeier wünscht sich eine gute Nachbarschaft und freut sich schon auf die vielen Dinge und Dienstleistungen, die von der neuen WfbM produziert und angeboten werden.

Nach den Begrüßungsreden und dem Richtspruch nutzten die Gäste die Gelegenheit, sich im Rohbau des neuen Gebäudes umzusehen. Die Vorfreude bei den Beschäftigten auf die neuen Arbeitsräume, die derzeit noch in angemieteten Räumen in Nürnberg Langwasser untergebracht sind, war regelrecht zu spüren.

Regens Wagner Zell ist eine Einrichtung, in der rund 400 mehrfachbehinderte hörgeschädigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in verschiedenen Wohnformen und Tagesstätten in Zell bei Hilpoltstein, Heideck und in Nürnberg-Eibach leben, in Schulen gefördert sowie in der WfbM für Hörgeschädigte und Förderstätte Arbeitsmöglichkeiten finden.

Weitere Informationen zu den Zeller Werkstätten unter www.regens-wagner-zell.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.