Neuer Behindertenrat in Nürnberg konstituiert

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat einen neuen Behindertenrat. In der konstituierenden Sitzung Mitte November 2015 wurden als Vorsitzender des Vorstands Michael Mertel und als stellvertretender Vorsitzender Peter Vogt gewählt. Als Beisitzer fungieren Sonja Abend, Hans Storch und Ulrich Wildner.

Die erste fünfjährige Wahlperiode begann im Oktober 2010. Zur Wahlversammlung für den zweiten Nürnberger Behindertenrat trafen sich am 19. Oktober im Südpunkt annähernd 200 Menschen mit Behinderung und Delegierte der Verbände. Gewählt beziehungsweise bestätigt wurden 40 Räte. Am 16. November fand im großen Saal des Nachbarschaftshauses Gostenhof die konstituierende Sitzung des Gremiums statt.

Der Behindertenrat berät die Dienststellen der Stadt Nürnberg, den Stadtrat und seine Ausschüsse über alle Belange von Menschen mit Behinderung, wird bei wichtigen Vorgängen beteiligt und mischt sich auch schon mal von sich aus ein, wenn er die Bedürfnisse und Interessen von Menschen mit Behinderung nicht ausreichend wahrgenommen sieht. Die eigentliche Sacharbeit findet in den Ausschüssen des Behindertenrats statt, die bei der konstituierenden Sitzung gebildet wurden. Es gibt zum Beispiel einen Ausschuss für Barrierefreiheit öffentlicher Raum, einen Ausschuss für Wohnen, für Finanzen, für Arbeit und Soziales und den neu gegründeten Ausschuss zum Thema Gesundheit.

Der Behindertenrat hat eine Geschäftsstelle im städtischen Ämtergebäude Dietzstraße 4, Zimmer 033 im Erdgeschoss (barrierefrei), die am Dienstag von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 12.30 Uhr besetzt ist. Telefonisch ist das Gremium erreichbar unter 0911/3479268.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.