Neujahrsempfang der Bereitschaftspolizei

Gerhard Danzl (l.), 1. Vorsitzender des Freundeskreises e.V., Staatsminister Joachim Herrmann mit Ehefrau Gerswid und der Ltd. PD Werner Süßmann (r.), Leitender Polizeidirektor (Foto: © J. König)
NÜRNBERG (jrb) - Der Leitende Polizeidirektor Werner Süßmann empfing über 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kirche zum traditionellen Neujahrsempfang des Freundeskreises der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung Nürnberg e.V.. In seiner Begrüßung sprach er über das hohe Belastungsniveau der Polizei, verursacht durch die sehr angespannte Situation in Deutschland. Nach den Grußworten von Bürgermeister Christian Vogel, der in Vertretung von Oberbürgermeister Ulrich Maly kam, hielt Staatsminister Joachim Herrmann die Festrede. Der Minister bedankte sich bei der Polizei für ihre geleisteten Einsätze. Er zog Resümé über das Jahr 2015, in dem der Einsatz im Rahmen des G7-Gipfels in Elmau die größte Herausforderung für die Exekutive darstellte. Er bezeichnete Bayern als das Land mit der niedrigsten Kriminaldeliktsrate in Deutschland - was letztlich der Politik, Polizei und Justiz mit zu verdanken wäre. Ein weiteres Thema war die Personalaufstockung bei der Polizei, die hinsichtlich der momentanen Terrorgefahr durch den IS-Staat dringend notwendig ist. In einer sehr emotionalen, Festrede, prognostizierte Minister Herrmann große Herausforderungen, die dieses Land in näherer Zukunft noch zu meistern hat. Dafür bedankte er sich für die Unterstützung. Der 1. Vorsitzende des Freundeskreises, und Ex-Chef der Bereitschaftspolizei, Gerhard Danzl, bedankte sich bei Joachim Herrmann, für seine mitreißenden Worte und lud abschließend zu einem Stehimbiss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.