Nürnberger Praxisnetz mit 130 Ärzten für individuelle Patienten-Behandlungen

10 Jahre Gesundheitsnetz QuE eG Nürnberg im Historischer Rathaussaal mit (v.l.) Christian Bredl (Leiter TK-Landesvertretung Bayern), Dr. Veit Wambach, Vorstand der QuE eG, Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Dr. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, Martin Steidler, Bereichsleiter Versorgungsmanagement AOK Bayern. (Foto: QuE eG)
10 Jahre Gesundheitsnetz QuE Nürnberg - 10. QuE-Qualitätsbericht bestätigt hohen Netzreifegrad

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Gesundheitsnetz QuE Nürnberg hat seinen zehnten Qualitätsbericht veröffentlicht. Das Jahr 2014 gehörte zu den erfolgreichsten Jahren des Gesundheitsnetzes. Der Gewinn des Bayerischen Gesundheitspreises und die Auszeichnung als erstes anerkanntes Praxisnetz Bayerns waren die Highlights.


Auch die aktuellen Netzergebnisse können sich sehen lassen. Eine Umfrage des QuE-Kooperationspartners Techniker Krankenkasse bestätigte erneut die hohe Patientenzufriedenheit mit den QuE-Praxen. 97 Prozent der TK-Versicherten sind mit ihren Netzhausärzten „ganz und gar zufrieden“ oder „zufrieden“. 91 Prozent der Befragten fühlten sich so in die Behandlung der QuE-Praxis einbezogen, wie sie das gerne möchten (57 Prozent „voll und ganz“, 34 Prozent „eher ja“).

Immer mehr Patienten profitieren mittlerweile von den Angeboten der Nürnberger Ärztegenossenschaft, insbesondere aus dem Bereich der Prävention. Um knapp acht Prozent, auf nun mehr als 14.500 eingeschriebene Versicherte der AOK Bayern, der Techniker Krankenkasse und der BARMER-GEK, ist die Teilnehmerzahl der von QuE angebotenen Integrierten Versorgungsverträgen innerhalb eines Jahres gestiegen. Und auch bei den Mitgliedspraxen konnte ein erfreulicher Zuwachs auf nun 70 Netzpraxen verzeichnet werden.

Im zehnten Jahr seines Bestehens investiert das Gesundheitsnetz QuE Nürnberg in neue Innovationsprojekte. So unterstützt QuE seine Mitgliedspraxen beim Aufbau einer Sicherheitskultur. Ziel ist es, die Mitgliedspraxen fit im Risikomanagement zu machen und somit nachhaltig die Patientensicherheit zu fördern. QuE kooperiert hierbei mit dem wissenschaftlichen Institut der Techniker Krankenkasse und dem Lehrstuhl für Allgemeinmedizin der Universität Frankfurt am Main.

Der Aufbau schneller und sicherer Kommunikationswege steht 2015 ebenfalls im Fokus. Mehr als 90 Prozent der Mitgliedspraxen nutzen mittlerweile KV-SafeNet. QuE ist zudem Partner der KV-Telematik GmbH beim deutschlandweiten Testbetrieb des eArztbriefs.

Hintergrund:
In dem 2005 gegründeten und aus dem Praxisnetz Nürnberg Nord hervorgegangenen Gesundheitsnetz sind 70 Arztpraxen mit 130 Haus- und Fachärzten organisiert. In enger Kooperation mit dem Klinikum und der Stadt Nürnberg, dem Pflegestützpunkt, der Selbsthilfe und weiteren Gesundheitsanbietern aus der Metropolregion organisieren die QuE-Ärzte als Behandlungsteam für jeden ihrer Patienten ein „individuelles Gesundheitsnetz“. QuE Nürnberg ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit und seit 2007 zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008. Den Status als „anerkanntes Praxisnetz“ erhielt QuE 2014 als erstes bayerisches Praxisnetz. Als eines von wenigen deutschen Praxisnetzen veröffentlicht QuE bereits seit dem Jahr 2005 einen jährlichen Qualitätsbericht.

Nähere Informationen zum Gesundheitsnetz QuE unter: www.gesundheitsnetznuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.