Nürnbergs Gastronomie zu Gast bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Prost auf fränkische Produkte in aller Welt: (v.l.) Tucher-Marketing-Direktor Kai Eschenbacher, Felix Hörrlein, Kerstin Lindenberg, Patissier Volker Müller, Herbert Hörrlein und Philip Hörrlein. (Foto: oh)
NÜRNBERG (pm/vs) - Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentiert sich derzeit das Nürnberger Land als Ferien- und Genussregion. Auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner schaute bei seinem Rundgang am Stand vorbei und informierte sich über die vielfältigen Angebote von „Urlaub auf dem Bauernhof“. Am Tag vor der Eröffnung trafen sich fränkische Kulinarexperten im „Tuchers Bratwursthäusle" in der Sredzkistraße 30, Nähe Kulturbrauerei Prenzlauer Berg, um im illustren Kreise fränkische Spezialitäten zu verkosten. So präsentierte Herbert Hörrlein, mit seinen Söhnen Philip und Felix, das Produkt „LieblingsKren“ - frisch gehobelter Meerrettich im Glas. Patissier Volker Müller bot seine „weltweit einmaligen und scharfen „Kren-Pralinen“ (Schokolade, Vanille, ein paar Tropfen scharfer Eibe-Schnaps zum Kosten. Wirtin Kerstin Lindenberg verköstigte die Gäste mit Nürnberger Bratwürsten, runtergespült wurden diese mit Tucher Bierspezialitäten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.